Schlagwort-Archive: in eigener sache

In eigener Sache: WordPress 2.7.1

Veröffentlicht unter Digitales Leben | Verschlagwortet mit , , ,  

Auch wenn sich äußerlich kaum etwas geändert hat: mein Blog läuft jetzt mit WordPress 2.7.1 – statt vorher unter WordPress 2.3. Vom Innenleben her – also der Administrations-Oberfläche – ist das ein gewaltiger Unterschied, ich habe auch das Gefühl, dass es (erstaunlicherweise) eher schneller als langsamer geworden ist. Nicht zuletzt ist WordPress 2.7 um einiges sicherer als die Vorgängerversionen, heißt es.

Mit dem Update hatte ich eine ganze Zeit gezögert, weil ich Befürchtungen hatte, dass es auf meinem relativ günstigen Großprovideraccount nicht problemlos funktioniert. Scheint aber geklappt zu haben, auch wenn’s mit insgesamt 3 Stunden etwas länger als die wordpressüblichen 5 Minuten gedauert hat. Schuld daran war aber eher die gestern Nacht immer wieder zusammenbrechende WLAN-Verbindung, was dazu geführt hat, dass ich die Bestandteile von WP 2.7 in Einzelteilen hochladen konnte. Außerdem gab’s erstmal Panik, weil ich dabei ein paar Dateien vergessen hatte, und WordPress im Upgrade dann gleich mal mit PHP-Fehlermeldungen um sich warf. Und dann war das Flickr-Plugin inkompatibel, und dann gab’s noch dies und das nachzubessern. Jetzt läuft es jedenfalls wieder.

Was hat sich noch geändert? Ich habe die Mathe-Abfrage bei den Kommentaren rausgenommen und schaue mal, ob Akismet nicht doch alleine mit dem Kommentarspam klarkommt. Ansonsten werde ich mir mal YAWASP anschauen, das auf einen ganz anderen Ansatz zur Spam-Vermeidung setzt.

Bleibt die Frage an alle: Läuft das Blog, läuft das Theme? Gibt es Probleme (mal abgesehen davon, dass mein Massenprovider manchmal arg lange für Datenbankzugriffe braucht und sich u.a. deswegen die Seiten relativ langsam aufbauen)? Welche Features wären wünschenswert, welche könnten wegfallen?

Be the first to like.


RSS: Blog im Abo

Veröffentlicht unter Digitales Leben | Verschlagwortet mit , , ,  

Vielleicht wissen ja noch gar nicht alle LeserInnen, dass Blogs auch im Abo gelesen werden können. Jedenfalls fast alle. Dazu gibt es einen RSS-Feed, also eine Schnittstelle, auf der automatisiert Informationen zu neuen Artikeln abgefragt werden können.

RSS-Button in Firefox
RSS-Button in Firefox

Ein solches Abonnement ist auf verschiedene Wege möglich. In Firefox (und vermutlich auch in anderen Browsern) ist der einfachste Weg der, ein »dynamisches Lesezeichen« anzulegen. Websiten mit RSS-Unterstützung zeigen in der Adressleiste einen RSS-Button (siehe oben). Wird dieser betätigt, fragt Firefox danach, was mit dem »RSS-Feed« dieser Website geschehen soll. Er kann über die Funktion »dynamisches Lesezeichen« von Firefox abonniert werden (dann gibt es ein neues Lesezeichen, unter dem immer die neusten Überschriften der Artikel angezeigt werden).

Daneben kann der RSS-Feed auch in einem extra dafür genutzten Programm oder einer Web-Applikation angezeigt werden, die dann die kompletten Beiträge – zusammen mit anderen Feeds – anzeigt. Ein bißchen was über externe Anwendungen zum Anzeigen von Feeds steht (auf englisch) hier.

Neben dem »Hauptfeed« meiner Seite gibt es noch ein paar weitere Möglichkeiten (auch diese rufen (mit Ausnahme des etwas komfortableren Weges über Feedburner) beim Anklicken in Firefox jeweils die Funktion »dynamisches Lesezeichen« auf oder können in Feed-Readern als Eingabe verwendet werden):

Warum blogge ich das? Weil mir aufgefallen ist, dass viele LeserInnen des Blogs das vielleicht noch gar nicht kennen.

Be the first to like.


Kurz: In eigener Sache – Blog Networks bei Facebook

Veröffentlicht unter Digitales Leben | Verschlagwortet mit , , ,  

Nicht nur aus Gründen der Netzbegrünung bin ich ja auch bei Facebook dabei – und habe dort, über die Applikation Blog Networks auch dieses Blog hier angemeldet, eingebunden, wie auch immer. Was ich prima fände, wäre, wenn ein paar LeserInnen mit Facebook-Account meine Blog-Eigentümer-Eigenschaft bestätigen könnten. Ganz ohne Aufruf dauert’s doch zu lange …

Wer möchte, bitte hier entlang. Danke!

Be the first to like.


Kurz: Microblogging

Veröffentlicht unter Digitales Leben | Verschlagwortet mit , , ,  

Catch the bird IIIMein Blog kann jetzt, wie einige vielleicht schon bemerkt haben, auch Microblogging (siehe oben rechts in der Seitenleiste). Genauer gesagt werden dort meine neusten Twitter-Einträge veröffentlicht. Twitter wird zwar gerade für technisch tot erklärt (naja, überlastet, …), aber Alternativen wie das prinzipiell sympatische identi.ca (freie Software, Portabilität) überzeugen hinsichtlich ihrer Einbindbarkeit in WordPress gerade noch nicht so ganz. Und die Leute sind auch alle noch bei Twitter – also mal wieder das typische Web2.0-Problem, dass Content und Community anbieterspezifisch gefesselt sind. Wie dem auch sei – es gibt jetzt vielleicht weniger Kurzeinträge und häufiger mal kurzes »Gezwitscher« über Dinge, die mir passieren oder auffallen. Wer was dazu sagen will, kann das da tun – oder hier.

Be the first to like.


Seite 8/8    1  …  4 5 6 7 8