Archiv der Kategorie: Analoges Leben

Photo of the week: Birthday 05

Birthday 05

 
Dieser Ein ähnlicher Wetterhahn stand auf dem Schuppen meiner Großeltern und – dieser ziert jetzt die Dachterrasse meiner Tante, bei deren Geburtstagsfeier diese Aufnahme entstand.

Be the first to like.

Photo of the week: Schneeburg

Schneeburg

 
Die Schneeburg ist eine Ruine, die der Gemeinde Ebringen südwestlich von Freiburg gehört. Von der Haltestelle Vauban-Mitte aus ist sie in etwa 45 Minuten gut zu erreichen (auch wenn ich mich ein bisschen mit meiner Tochter darüber streiten musste, ob der von mir gewählte Weg, der zunächst durch St. Georgen führt, akzeptabel ist, oder ob nicht besser ein Weg um St. Georgen herum mit mehr Grün und Landschaft für den optimalen Ausflugsgenuss zu wählen wäre). Der größte Teil der Strecke führt auf dem Schönberg durch Wald bzw. am Waldrand lang – neben einem Reh und einer Libelle haben wir auch eine Vielzahl unterschiedlicher Schmetterlinge gesehen.

Kurz vor der Ruine besteht noch die Möglichkeit zur Einkehr. Wir waren allerdings an einem Montag – Ruhetag – da, dennoch war der Gastwirt so nett, uns Getränke zum Mitnehmen zu verkaufen. In der Ruine selbst gibt es eine Feuerstelle, die wir allerdings nicht genutzt haben – und den Rundumblick mit Vogesen und Rheintal auf der einen und Freiburg und Schwarzwald auf der anderen Seite (hier im Bild ist links ein Stück Freiburg zu sehen).

Einer Person gefällt dieser Eintrag.

Photo of the week: Balcony summer: tomatoes

Balcony summer: tomatoes

 
Nach der Hitzewelle der letzten Tage bin ich froh über Regen und Temperaturen unterhalb von 25 °C, auch wenn das die Aufenthaltsqualität meines kleinen grünen Balkons etwas reduziert. Hier im Bild die ersten beiden Tomaten dieses Sommers, zum Zeitpunkt des Fotos noch grün, inzwischen gelb und gegessen,

Einer Person gefällt dieser Eintrag.

Photo of the week: BUGA XXX

BUGA XXX

 
Der Betriebsausflug der grünen Landtagsfraktion führte am letzten Montag auf die Bundesgartenschau (BUGA) nach Heilbronn. Interessant an dieser Bundesgartenschau erschien mir vor allem das, was auf den ersten Blick nicht viel mit einer Gartenschau zu tun hat: Die Wiedergewinnung einer Industriebrache. Klimaangepasste Pflanzen. Städtebauliche Experimente. Interkulturelle Gärten, ein großer Bienenpavillon, Recyclinginformationen und Experimente mit computerunterstützten Bauweisen (das Gebäude oben ist so eines, das Gerüste besteht aus von einem Roboter versponnenen Fasern). Sehenswert auch das Labyrinth – eine kleine Ausstellung zu biobasierten Materialien. Damit ist hier erst einmal nicht Holz und Kork gemeint, sondern abgedrehtere Dinge: Lampenschirme aus Pilzkörpern, zu Tassen verpresster Kaffeesatz-Kunststoff, in Form gewachsene Möbel – solche Dinge. (Weniger gut gefallen haben mir einige der klassischen gartenbaulichen Ausstellungen – ja, ok, es lässt sich ein Garten auch in Rostrot mit sehr viel Stein anlegen, aber schön erscheint sowas höchstens in Stuttgart …)

Wir waren einen Tag dort und haben eine umfangreiche Führung bekommen – trotzdem hatte ich nicht den Eindruck, alles gesehen zu haben. Die Bundesgartenschau läuft noch bis Anfang Oktober, zusammen mit der neu eröffneten Experimenta – einem richtig großen Wissenschafts- und Ausprobiermuseum – stellt Heilbronn damit derzeit sicherlich eines der spannendesten Ausflugsziele im Ländle dar.

Ein paar mehr Eindrücke gibt es auf Flickr.

Be the first to like.

Photo of the week: Golden grass III

Golden grass III

 
Neulichs dachte ich ja, jetzt würde der Sommer anfangen. Urplötzlich, nach einem verregneten Mai. Hitze, goldenes Licht am Abend, all das. Aber dann war es doch nur das Aprilwetter des Jahres 2019, und diese Jahreszeiten, die in willkürlich gewürfelter Reihenfolge von Tag zu Tag wechseln.

Be the first to like.

Seite 1/59    1 2 3 4  …  59