In eigener Sache: Blog umgeräumt

Irgend­wie war mir mein Blog zu düs­ter – ich habe jetzt eine gan­ze Rei­he eher hell-mini­ma­lis­ti­scher The­mes aus­pro­biert, bin letzt­lich dann aber doch bei Twen­ty Ten gelan­det, dem neu­en WordPress-Standard. 

Die Sei­ten­leis­te ist mir noch immer zu unauf­ge­räumt, ob ich ein Hea­der­fo­to haben will, weiss ich noch nicht, und viel­leicht lie­ße sich auch noch das eine oder ande­re direkt im CSS opti­mie­ren (z.B. die Unter­strei­chun­gen bei den Links). Jeden­falls woll­te ich hier­mit ankün­di­gen, dass das Blog anders aus­sieht. That’s all.

Nach­trag: Unter­strei­chun­gen sind inzwi­schen drau­ßen – sagt doch mal zur Headerfotofrage …

Nach­trag 2: Statt Hea­der­fo­to gibt’s jetzt halt ein Logo.

4 Antworten auf „In eigener Sache: Blog umgeräumt“

  1. Das Logo gefällt mir sehr gut, ins­ge­samt macht’s auch nen guten Ein­druck. Nur der Hin­ter­grund, den fin­de ich ehr­lich gesagt grau­en­haft. Die Unauf­ge­räumtheit der Sei­ten­leis­te dürf­te übri­gens vor allem an der Men­ge lie­gen. Da kann das bes­te The­me nichts dran ändern. :-)

    1. Hin­ter­grund: Hmm, kann ich einer­seits gut nach­voll­zie­hen, dass das schon ziem­lich Geschmacks­sa­che ist (Neon-Bie­der­mei­er oder so), aber ande­rer­seits … Ich den­ke noch­mal drü­ber nach.

      Zur Sei­ten­leis­te: Da hast du sicher recht. Die Kunst des Weglassens …

  2. Hmm, ich bin immer noch unent­schie­den. Mit dem Hin­ter­grund. Also ent­we­der schlicht grau, oder Beton

    oder mein Biedermeier-Muster

    oder sowas wie das Bie­der­mei­er-Mus­ter, nur kon­tra­stär­mer und grauer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.