Suche: Fragen zum Politcamp 2011

Leute, wir machen das jetzt wie bei Formspring. Zum Politcamp 11 könnte ich ziemlich viel schreiben – oder auch gar nichts. Zu ganz unterschiedlichen Themen, die was damit zu tun haben – von der Regenschirmdichte im Unwetter (nahe null) bis zu den Auseinandersetzung mit den hinter Post-Privacy stehenden Utopien. Und über Vorurteile, darüber ganz klar auch. Aber: wir machen das jetzt wie bei Formspring. Konkret soll das heißen: Macht mir – in Form konkreter Fragen, eine pro Person, hier im Kommentarbereich – mal ’ne Vorgabe. So bis heute abend. Auf die werde ich dann in einem zweiten Blogeintrag reagieren.

Einer Person gefällt dieser Eintrag.

Dieser Beitrag wurde unter Digitales Leben, Politik und Gesellschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Suche: Fragen zum Politcamp 2011

  1. ich habe verstanden, dass es beim #pc in erster linie darum geht, dass politprofis und netzpolitikobbyisten einander begegnen. gabs auch etwas zu den fragen, die IMHO eigentlich ein richtiges #pc beschäftigen müssten? also: postdemokratie, krise der repräsentation, ende der alten rolle von parteien, was das mit dem netz zu tun hat und inwiefern das netz neuartige (loosely joined) polit. Bindungen & bündnisse hervotrtreiben könnte?

  2. ExWuschel sagt:

    Na, dann fang ich mal an: Nimmst du für deine eigene politische Arbeit etwas mit – und wenn ja, was – soviel Doppelfrage ist hoffentlich erlaubt :-)

  3. Till sagt:

    Danke schonmal! Werde wohl doch erst morgen (Di) mittag/abend dazu kommen, was zu schreiben – es darf also weiter gefragt werden ;-)

  4. ExWuschel sagt:

    Danke für die Antworten, fand ich sehr lesenswert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.