In eigener Sache: Blogunlust

Robot spider III

Keine Sorge, das wird auch wieder besser. Aber aktuell leide ich unter akuter Blogunlust. Weil mir grade nicht wirklich gute Themen einfallen (ja, der Wahlkampf ist vorbei). Weil ich in Arbeit und Freizeit mit Projekten gerade gut ausgelastet bin. Und auch, weil in den letzten Wochen (na gut, seit Oktober …) Quote und Flattr-Einnahmen deutlich zurückgegangen sind. Kommentare erst recht.

Aber wie gesagt. Das gibt sich auch wieder. Ist ja nicht die erste Blogkrise ;-)

P.S.: Was würdet ihr lesen (und diskutieren) wollen?

Be the first to like.

Dieser Beitrag wurde unter Digitales Leben abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu In eigener Sache: Blogunlust

  1. Pingback: Achtung, ein Best Blog Award kommt geflogen | till we *)

  2. aebby sagt:

    Zuerst einmal »Hallo« – ich denke das ist mein erster Kommentar bei Dir.

    Der Hinweis im Stöckchen Beitrag hat mich hierher geführt. Ich fasse mich da zuerst einmal an die eigene Nase. Manchmal fehlt einfach die Zeit sinnvolle Kommentare zu hinterlassen. Deine Artikel sind meist so durchdacht und voller Gedankenanstöße, dass es schwer fällt auf die Schnelle einen substantiellen Beitrag zu leisten. Auf jeden Fall möchte ich mich bedanken! Einige Deiner Artikel haben dazu beigetragen, dass ich mich mit der (Partei)-Politik wieder etwas versöhnen kann.

    P.S. Es fällt mir sehr schwer Wünsche zu äußern ;-) Bloggen ist etwas Persönliches und an erster Stelle steht das was die BloggerIn sagen möchte. Als Leser freue ich mich am Lesen und den Gedankenanstößen.

    • Till sagt:

      Danke! Du musst allerdings schon mal in den letzten Jahren hier kommentiert haben; sonst wäre dein Kommentar im Moderationsfilter gelandet, was er nicht ist.

      Apropos Wünsche äußern: Vielleicht hast du Lust, die Fragen, die ich hier stelle, in deinem Blog zu beantworten?

      • aebby sagt:

        Ich sitze gerade schmunzelnd vor dem Bildschirm, ich hatte das Stöckchen schon ungefragt aufgehoben und schreibe gerade an den Antworten.

        P.S. zur Einordnung, ich bin schon vor einiger Zeit über Cleo (mit der ich verheiratet bin) auf Dich gestoßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.