Kurzeintrag: Grüne in Hamburg auf dem richtigen Weg

Es scheint so, als wür­de es in Ham­burg tat­säch­lich zu einer schwarz-grü­nen Koali­ti­on kom­men, was so zu hören ist. Wenn ich gefragt wer­de, was ich davon hal­te, dann habe ich bis­her gesagt, dass ein Koali­ti­ons­ver­trag, der auf dem CDU-Par­tei­tag nur eine knap­pe Mehr­heit bekommt und denen rich­tig Bauch­weh macht, ein kla­res Signal dafür wäre, dass die grü­nen Ver­hand­le­rIn­nen auf dem rich­ti­gen Weg sind, und eine sol­che Koali­ti­on inhalt­lich tat­säch­lich was bringt. Beim Sur­fen bin ich jetzt auf die­sen Kom­men­tar in einem Blog der »Welt« gesto­ßen. Und der klingt nach genau den rich­ti­gen Wei­chen­stel­lun­gen: schwarz-grün nicht als Wunsch­pro­jekt, son­dern als geschickt nutz­ba­re macht­po­li­ti­sche Opti­on, um grü­ne Pro­jek­te vor­an­zu­brin­gen. Viel­leicht bin ich zu opti­mis­tisch – aber wenn die kon­ser­va­ti­ve Stim­mung zu schwarz-grün so bleibt, dann läuft’s in Ham­burg richtig.

10 Antworten auf „Kurzeintrag: Grüne in Hamburg auf dem richtigen Weg“

  1. Naja…die Ent­schei­dung zu den Stu­di­en­ge­büh­ren war ja nur mit­tel­gut. Wenn nur sol­che Kom­pro­mis­se bei den wich­tigs­ten The­men (Bil­dung und Öko­lo­gie) raus­kom­men, dann lie­ber Oppossition!

  2. Das ist dann immer eine Fra­ge der Maß­stä­be: gemes­sen an grü­nen (oder auch mei­nen) Ide­al­vor­stel­lun­gen ist der Punkt »Stu­di­en­ge­büh­ren« auch für mich nur mit­tel­gut. Gemes­sen am kon­kre­ten Mög­lich­keits­raum fin­de ich ihn okay. Anders gefragt: wel­che kon­kre­ten Ergeb­nis­se müss­te eine schwarz-grü­ne Koali­ti­on haben, um sowohl erträg­lich (in ers­ter Linie für Grü­ne, in zwei­ter Linie viel­leicht auch für die CDU …) zu sein und rea­lis­tisch umsetz­bar zu erscheinen?

  3. Ich habe ange­sichts des Gram­ma­tik­feh­lers im vor­he­ri­gen Kom­men­tar ja lan­ge gezö­gert, ob ich ihn frei­schal­ten soll oder nicht. Hab’s dann aus Grün­den der Mei­nungs­frei­heit usw. aber doch getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.