Kurz: Portrait a la Manga

Die neuste Webspielerei ist »Face your Manga«. Und das kommt beim Gebastel bei mir raus:

* * *

Till als Manga

* * *

Gefunden via Fontblog.

Dieser Beitrag wurde unter Kuriositätenkabinett abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kurz: Portrait a la Manga

  1. Pingback: Manga-Robin at Robin Haseler

  2. Till sagt:

    Hmm, wahrscheinlich sollte ich sowas nicht spätabends machen – mein Manga-Avatar da oben sieht doch ziemlich verschlafen und düster aus. Anyways, beim nochmaligen Reinschauen in das Programm habe ich spaßeshalber mal geschaut, wie hier Geschlechterdifferenzen programmiert werden (ist die grundlegende erste Auswahl) – und finde es witzig zu sehen, dass bei der Auswahl von »Frau« als Start erstens (ganz im Sinne von Männlichkeit als Normalfall) die Menüs für Bärte etc. alle da sind, aber disabled sind. Zweitens – ganz im Sinne einer Aufrechterhaltung von Geschlechterdifferenzen – stehen z.B. ganz andere Augen (nämlich alle groß und mit Glanzpunkt), Nasen, … zur Auswahl. Dafür dürfen Frauen kein Stachelhalsband tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.