Kurz: Facebook-Einladungen

Hallo Welt,

wie sieht eigentlich die aktuelle Etiquette hinsichtlich Facebook-Kontaktanfragen aus? Der Grund, warum ich frage: Mir passiert es ständig, dass Leute mich bei Facebook befreunden wollen, die ich nicht kenne. Meistens auch Grüne (wie sich aus den gemeinsamen FreundInnen schließen lässt), manchmal nicht.

Ich meine, wenn mich irgendwer »abonniert«, oder mir auf Twitter folgt, dann ist das so. Aber Kontakte bestätigen, die mir überhaupt nichts sagen? Ich bin da skeptisch und ignoriere derartige Anfragen meist. Oder andersherum: Wer unbekannterweise meine Facebookfreundschaft haben will, tut gut daran, mir eine Nachricht oder Mail zu schicken.

Wie geht ihr mit solchen Kontaktanfragen von Unbekannt um?

Schöne Grüße

Till

Be the first to like.

Dieser Beitrag wurde unter Digitales Leben abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Kurz: Facebook-Einladungen

  1. Marion sagt:

    in der regel ignoriere ich diese kontaktanfragen. bestätigt wird von mir erst, wenn ich den- oder diejenige/n persönlich kennengelernt habe….

  2. Tim sagt:

    Ich halte das im wesentlichen wie Marion. Mit der Ausnahme von entfernten US-Verwandten.

  3. Lukas sagt:

    Ich ignoriere solche Anfragen auch, lösche sie aber nicht. Bei mir sind das so gut wie immer irgendwelche GJ- oder Grüne-Menschen. Manchmal lerne ich die dann (z.B. auf einer BDK) doch noch irgendwann kennen und dann bestätige ich manchmal nach zwei oder drei Jahren eine Freundschaftsanfrage. Ich habe für mich persönlich mal die Regel aufgestellt, dass ich mit den Leuten, mit denen ich bei Facebook befreundet bin, zumindest schon mal irgendwann gesprochen haben will. Natürlich gibt es Ausnahmen, z.B. nach intensiverem E-Mail-Austausch oder langjährige Twitterkontakte.

  4. Mark sagt:

    Mir passiert das auch immer wieder. Ich ignoriere die nur, wenn es sich eindeutig um Spammer handelt (die blocke ich sofort), sondern frage immer nach, warum ich die Anfrage bekommen habe bzw. woher die Person mich kennt. Ich habe in der Vergangenheit so viele Menschen irgendwo getroffen und mich mal kurz gut unterhalten, von denen ich nie die Nachnamen wusste. Manchmal ist unter den Anfragenden jemanden von diesen dabei und das finde ich auch ganz nett.

    Seltsam sind folgende Phänomene: Irgendwie sind zahlreiche Leute aus meinem Umfeld in den letzten Jahren bei den Grünen gelandet. Ich bekomme immer wieder Anfragen von deren Kontakten, die meinen mich auf irgendeiner Grünenveranstaltung getroffen zu haben (was etwas ist, was ich sicher ausschließen kann).

    Dann gibt es noch eine seltsame Kategorie: Eher freizügig gestaltete weibliche Profile (wo ich die Person definitiv nicht kenne) gemischt mit alternativem Content. Also solche, die ich eigentlich gleich blocken würde, wenn nicht seltsamerweise dieses Profil viele gemeinsame (männliche) Kontakte mit mir hätte, auch solche, wo ich jetzt nicht erwartet hätte, dass der Hormonspiegel das Denken ausschaltet. Hier habe ich dann verwundert bei den befreudeten Kontakten nachgefragt und nur zu hören bekommen, sie kennen die Person auch nicht und würden einfach jede Kontaktanfrage bestätigen. Das kam bei StudiVZ öfter vor, bei Facebook passiert das eher selten. Habe schon spekuliert, was für Menschen/ Motivationen wohl hinter dieser Kategorie von Anfragen steckt.
    Es gibt noch eine weitere Kategorie von Anfragen, die ich nicht mag. Organisationen, die ein Personenprofil angelegt haben. Solche Profile sind ja nach FB-Richtlinien verboten und das finde ich auch sinnvoll, weil selbst wenn man die Organisation nicht kennt, man nicht weiß, wer das am Ende alles liest und ich sehr wenig Lust habe meine Posts bei FB individuell danach zu konfigurieren, wer es lesen kann und wer nicht. Bis auf eine Ausnahme lehne ich daher Kontaktanfragen, auch von befreundeten Organisationen immer ab.
    Abonnieren lasse ich nicht zu, da ich keinen öffentlichen Content habe/ haben möchte.

  5. Boris Schneider sagt:

    Ich frage auch immer an, woher mich die Person kennt. Kommt nix, wird die Person auch nicht angenommen. ;)

  6. Gerald Fix sagt:

    Ich bin kein Fachmann – da sollte es doch welche geben, oder? – aber ich habe am Anfang bei einigen Leuten nachgefragt, warum sie mir das geschickt haben. »Wir haben nichts gesandt«, war die Antwort. Ich habe den Eindruck, dass Facebook Ähnlichkeiten im WWW sucht und daraus Bekanntschaftsvorschläge produziert. Und wie wir ja inzwischen aus den Google-Anzeige-Einstellungen wissen, kommt da oft genug nur Schrott raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.