Photo of the week: Tomato colors I

Tomato colors I

 
Auch wenn’s auf dem eigenen Balkon dieses Jahr nur rote Cocktail-Tomaten sind, hat mir das Selbst-Tomaten-Anpflanzen (und z.T. selbst aus Samen aus dem Bioladen, d.h. aus Eichstetten, ziehen) doch sehr viel deutlicher gemacht, dass diese roten, tennisballgroßen und langweilig schmeckenden Tomaten nicht der Normalfall sein müssen. Gelb, orange, rot, purpurfarben, rund und birnenförmig – und alle schmecken unterschiedlich. Vorsatz für nächstes Jahr: mindestens zwei verschiedene Sorten auf dem Balkon anpflanzen!

Ach so: Warum die üblichen Tomaten nach nichts schmecken? Angeblich liegt das vor allem daran, dass beim Züchten auf Einfarbigkeit geachtet wurde. Da sind dann gleichmäßig reifende, knallrote Tomaten rausgekommen – und unterwegs ist leider das Gen verloren gegangen, das für a. Flecken und b. Geschmack sorgt.

2 Personen gefällt dieser Eintrag.

Dieser Beitrag wurde unter Nachhaltiges Leben, Photo of the week abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.