Kurz: wahl.de hat gerade noch gefehlt

Ne, ernsthaft: was http://wahl.de da auf die Beine gestellt hat, ist beachtlich. Was new thinking oder Nielsen – mehr oder weniger erfolgreich – von Hand gemacht haben, läuft hier automatisiert und wunderbar durchsuchbar ab: welche Partei, welche Politikerin und welcher Politiker ist auf YouTube, Facebook, Twitter und Flickr wie präsent? Und wie hat sich das mit der Zeit verändert? Damit gibt es eine gute Grundlage dafür, das allgemeine »Wir sind erster«-Geschrei ein bißchen auf eine sachliche Basis zu stellen.

Angekündigt sind weitere nette Dinge, z.B. ein Twitter-Aggregator für zwitschernde PolitikerInnen. Damit könnten dann, wenn die das so implementieren, wie ich es vermute, z.B. alle aktuellen Tweets grüner MdBs ausgewählt werden. Sowas fände ich hilfreich. Und ein Blog gibt es auch.

Klar hat wahl.de auch noch die eine oder andere Lücke und Macke (z.B. halte ich die Aussage für gewagt, hochranginge Facebook-User generell als Fake zu behandeln*), aber die Richtung stimmt, und ich kann mir jetzt schon diverse Parteizentralen und JournalistInnen vorstellen, die so ein Recherchetool bis grade eben noch händeringend gesucht haben.

* Alexander Bonde MdB, Volker Beck MdB, Reinhard Bütikofer (Spitzenkandidat Europa), Sylvia Kotting-Uhl MdB, Steffi Lemke (Bundesvorstand), Anna Lührmann MdB, Bene Lux MdA Berlin, Christian Meyer MdL Niedersachsen, Omid Nouripour MdB, Ramona Pop MdA Berlin, Kordula Schulz-Asche MdL Hessen, Malte Spitz (Bundesvorstand), Till Steffen (Senator Hamburg), Wolfgang Strengmann-Kuhn MdB und Joseph Philipp Winkler MdB sind nur einige der bei Facebook aktiven Grünen aus der ersten Reihe.

Be the first to like.

Dieser Beitrag wurde unter Digitales Leben, Politik und Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Kurz: wahl.de hat gerade noch gefehlt

  1. Klas sagt:

    Danke für die positive Einschätzung – und auch die Links.

    Wir haben noch eine Menge zu tun um mindestens die Kandidaten der anstehenden Wahl zu erfassen (=> wahl.de hat ja auch ein Oberthema), was ne Menge Daten zu stemmen sind.

    Aber twitter-Aggregation ist ja kein Hexenwerk, wenn diese Daten alle da sind.

    (Und gerne auch jeden weiteren Link rüberschieben, den wir noch nicht haben.)

  2. Pingback: Alex Fecke.

Schreibe einen Kommentar zu Klas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.