Panisches WordPress-Update (Update)

Heu­te mit­tag hat mein Blog mich damit erschreckt, plötz­lich nicht mehr die übli­che umkehrt chro­no­lo­gi­sche Rei­hen­fol­ge zu ver­wen­den, son­dern mit den ältes­ten Ein­trä­gen anzu­fan­gen. In mei­nem Fall sind das Kopien aus Live­jour­nal, die ihrer­seits zusam­men­fas­sen­de Kopien aus einem alten Xan­ga-Blog sind, die irgend­wann aus dem Jahr 2002 stam­men. Die woll­te ich eigent­lich nicht ganz vor­ne sehen.

Den Wor­d­Press-Foren habe ich dann ent­nom­men, dass der Feh­ler wohl häu­fi­ger bei älte­ren Wor­d­Press-Ver­sio­nen (war noch bei 2.0.2) und Hos­tern wie 1&1 oder Stra­to auf­tritt. Was hilft: ein Update.

Gesagt, getan – und mit einem »500 Inter­nal Ser­ver Error« beglückt. Erst ein­mal Abend­essen und mei­ne Toch­ter ins Bett bringen. 

Und dann: selbst beim Ver­such, die mit Wor­d­Press mit­ge­lie­fer­te Read­me-Datei – schlich­tes HTML – von mei­ner Domain aus anzu­zei­gen, nur die Feh­ler­mel­dung. Gro­ße Panik, glück­li­cher­wei­se habe ich ein Back­up gemacht, aber der Sta­tus quo ante wäre ja auch nichts. 

Wei­ter­ge­hol­fen hat mir dann ein Blog­ein­trag bei Fern­wis­ser: das Pro­blem ist eine .htac­cess-Datei, in die Wor­d­Press Din­ge zur Umlei­tung von Per­ma­links rein­schreibt, die bei Stra­to etc. für Ver­wir­rung sor­gen. Und sie­he da: das Erset­zen der .httac­cess durch die alte Ver­si­on brach­te mein Blog pro­blem­los wie­der zum Lau­fen – jetzt in WP 2.3.2.

Toi, toi, toi.

War­um blog­ge ich das? Um die Aus­zeit der letz­ten paar Stun­den zu erklären.

Update: (16.01.2008) Inzwi­schen habe ich (dan­ke, Dirk!) auch einen Blog-Ein­trag gefun­den, der zusam­men­fas­send erklärt, wie das Pro­blem über­haupt zustan­de kommt: SQL-Code, der sich auf ein etwas selt­sa­mes Ver­hal­ten von MyS­QL (der Daten­bank­soft­ware) ver­lässt, die sich aber in der neus­ten, bei 1&1, Stra­to etc. inzwi­schen auf­ge­spiel­ten Ver­si­on nun nor­mal ver­hält. Und damit Wor­d­Press in älte­ren Ver­sio­nen Pro­ble­me macht. Es gibt wohl auch für alle, die nicht updaten wol­len, ein Plugin, um den von Worpress gene­rier­ten SQL-Code zu patchen.

3 Antworten auf „Panisches WordPress-Update (Update)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.