Die Zora redet

So seit unge­fähr 10 Tagen benutzt die Zora zum Spre­chen auch Wör­ter. Noch nicht so rich­tig vie­le, aber schon ein paar ziem­lich wich­ti­ge. Dass sie ziem­lich viel ver­steht, war eigent­lich schon vor­her klar – aber erst jetzt, wo sie selbst durch­aus ver­ständ­li­che Din­ge äußert, wird mir das so rich­tig bewusst. Spra­che ist schon eine klas­se Erfin­dung (Eltern an den Fin­ger neh­men und irgend­wo hin­zer­ren aber auch).

Der der­zei­ti­ge Wort­schatz umfasst – alpha­be­tisch geord­net – unge­fähr die fol­gen­den Begrif­fe: Ade!, Ahja, Alle!, Aua!, auch, Auto, Bag­ger, Ball, Bauch, Da!, Eier, Keks, Mäh!, Mama, Miau!, Milch, Müll, Nein!, Oh!, Papa, Pup­pe, Quack!, Wau!(und noch ein paar mehr, die mir jetzt nicht so ganz einfallen).

Lus­tig sind dabei die Waus und Miaus: eigent­lich haben wir bis­her durch­aus immer von Hun­den bzw. Kat­zen gere­det – aber ein­ge­prägt hat sich dann wohl doch erst­mal das »Wie macht der Hund?« …

War­um blog­ge ich das? Zora-Aufpass-Wochenende …

3 Antworten auf „Die Zora redet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.