Kurz: Achterbahnfahrt

Was mir ja ein wenig Sor­gen macht, auch wenn mir ein hal­bes Dut­zend mehr oder weni­ger gute Grün­de dafür ein­fal­len, ist die unten­ste­hen­de Kur­ve. Und die 10%, die die For­schungs­grup­pe Wah­len heu­te hat­te, sind dort gar nicht ein­ge­preist. Da bleibt nur: Jetzt erst recht ran an die Leute!

Prognosen Grüne vor der BTW

Daten­quel­le: wahlrecht.de

P.S.: Die­ses Inter­view mit ZDFWDR-Chef­re­dak­teur Jörg Schö­nen­born über die Unsi­cher­heit von Umfra­gen kurz vor Wah­len passt ganz gut als Gegen­gift zu mei­ner Kur­ve oben.

6 Antworten auf „Kurz: Achterbahnfahrt“

  1. Die Situa­ti­on ist durch­aus bedroh­lich. Die Kam­pa­gne der Indus­trie gegen die Ener­gie­wen­de scheint erfolg­reich. Kaum einer ver­steht, wor­um es eigent­lich geht. Letz­tes Jahr wur­de der Strom teu­rer, nächs­tes Jahr sol­len die Prei­se noch stär­ker stei­gen. Wer ist schuld?

    Ein Trit­tin sonnt sich zu sehr in Selbst­ge­fäl­lig­keit. Nie­mand nützt es, wenn wir wis­sen, wel­che Zah­len stim­men. Die Wäh­ler müs­sen es ver­ste­hen! Ursa­che und Wir­kung muss klar wer­den. Bekannt­lich ist Fischer der Kriegs­trei­ber, Göring-Eckardt hat Harz4 erfun­den und Trit­tin das Dosen­pfand. Ins­ge­samt ste­hen die Grü­nen für 5 DM (Euro ?) für den Liter Ben­zin und mit der Solar­an­la­ge zieht der Vil­len­be­sit­zer der Rent­ne­rin den letz­ten Gro­schen aus der Spar­do­se. Fracking könn­te alle Ener­gie­pro­ble­me lösen und die CDU will den Atom­aus­stieg. Mas­sen­tier­hal­tung ist im Grun­de Tier­schutz, da die Tie­re dort medi­zi­nisch bes­ser ver­sorgt sind.

    Jetzt kommst du…

  2. Es gibt schon, spe­zi­ell vor die­ser Wahl, mas­si­ve Anti-GRÜ­NE Pro­pa­gan­da auf allen Kanä­len, auch über die Sozia­len Netz­wer­ke, wo uns nicht nur die Jun­ge Uni­on zum Haupt­geg­ner erko­ren hat. #grün­kann­s­te­kni­cken ist dabei nur ein Pfad, Vor­wür­fe von Befür­wor­tung von Pädo­phi­lie und Inzest einer­seits, Angriffs­krie­gen und Euro-Aus­beu­tung ande­rer­seits, kom­men auf allen Kanä­len. Auch die AfD-Wäh­ler­schaft hasst, mei­nem Ein­druck nach, nie­mand so sehr wie Bünd­nis 90/​Die Grünen. 

    Wich­tig wäre dass mög­lichst vie­le an mög­lich vie­len Stel­len dar­auf hin­wei­sen, dass all sol­che The­men und Vor­wür­fe in Fra­gen an gruene.de gestellt wer­den kön­nen und dort beant­wor­tet wer­den. Mit einem gros­sen Team aus Frei­wil­li­gen sind wir dies­mal nicht nur 3TageWach son­dern jetzt schon dabei, Fra­gen aller Art zu beant­wor­ten: https://3tw.gruene.de/

  3. Da frag ich mich dann bloß: Was hat das wie­der­um mit Trit­tin zu tun?
    Für kom­ple­xe Pro­ble­me gibt es eben nicht immer ein­fa­che Lösun­gen. Und man­chen kann kein Ange­bot nie­der­schwel­lig genug sein.
    Oder: Ist es die Schuld der Par­tei­en, dass sich vie­le Men­schen ein­fach nicht für poli­ti­sche Sach­ver­hal­te inter­es­sie­ren wollen?

  4. @Wolfgang, war­um orga­ni­sie­ren die Grü­nen kei­ne Leu­te, die in Inter­net-Foren dage­gen­hal­ten? Ich habe in mei­ne Kreis­ver­band gefragt und rela­ti­ves Des­in­ter­es­se ver­spürt. Kön­nen die Grü­nen kein Internet?

    @Kay, Trit­tin hät­te in sei­nen Talk­run­den mehr draus machen kön­nen. Es geht hier nicht um Inter­es­se für poli­ti­sche The­men, es geht um Mobi­li­sie­rung der eige­nen Anhän­ger. Die Grü­nen sind, waren und wer­den immer auch auf Wech­sel­wäh­ler ange­wie­sen sein. Sol­che Leu­te beschäf­ti­gen sich vier­zehn Tage vor der Wahl zum ers­ten Mal mit einem The­ma. Es zählt dann nur die Stim­mung im Umfeld. Vie­le The­men sind ein­fach zu kom­pli­ziert, um sie mit drei Wor­ten zu erklä­ren. Es muss aber gelin­gen, die­se Stim­mung zu wen­den. Das, was vier Jah­re rich­tig war, kann nicht in 14 Tagen auf ein­mal falsch oder belang­los sein. Das mit der Pädo­phi­lie hat­te ich noch ver­ges­sen. Es ist aber, wie die Lewin­sky-Affä­re in den Staa­ten eine geziel­te Schmutz­kam­pa­gne. Es ist ein­fach schwie­rig dar­auf zu reagie­ren. Beschö­ni­gen kann genau­so falsch sein wie her­un­ter­spie­len oder zer­knirscht sein. Hin­ter der Kam­pa­gne ste­cken doch Interessen.

Schreibe einen Kommentar zu ThomasG. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.