Was wächst denn da? (Update)

Vor gut einem Jahr haben wir von einer Kin­der­gar­ten­freun­din von Z. einen Obst­kern bekom­men, den wir dann in die Erde gesteckt haben. Inzwi­schen ist dar­aus eine ansehn­li­che Pflan­ze gewach­sen – nur was für eine, das ist unklar. 

Hier ist die gan­ze, inzwi­schen etwa 40 cm hohe Pflan­ze zu sehen (nicht der Kaktus!):

Window plants

Und hier der Trieb:

Unknown plant

Bis­her blüht die Pflan­ze nicht. Sie hat auf­fäl­lig gro­ße (etwa 20 cm lang), »flau­mig-wol­li­ge« Blät­ter. Die Blät­ter füh­len sich fest an, sind grob gezackt und – das kann aller­dings auch an feh­len­der Pfle­ge lie­gen – rol­len sich auf. Auf der Unter­sei­te sind sie hel­ler und haben gro­ße Adern, auf der Ober­sei­te sind sie dun­kel­grün und haben einen abwisch­ba­ren Flaum. Soweit ich das sehe, tritt bei Ver­let­zun­gen kei­ne Milch aus.

Es han­delt sich nicht um: Apfel, Avo­ca­do (viel fes­te­re Blät­ter, dunk­le­res grün, Blät­ter wach­sen ver­setzt und nicht in Büscheln), Arti­scho­cke, und wohl auch nicht um Pfir­sich etc. oder um Kaki (Blät­ter sehen jeweils anders aus).

Der Kern war, wenn ich mich recht erin­ne­re, rela­tiv groß und eher zylin­drisch als rund – ein biss­chen wie ein Dat­tel­kern. Da kann ich mich aber täuschen.

Hat irgend­wer Ideen? (Dank schon mal an alle, die bis­her auf Face­book und Twit­ter Tipps dazu gege­ben haben).

Update: Das Rät­sel ist wohl gelöst. 

Von meh­re­ren Sei­ten kam die Idee »Japa­ni­sche Woll­mis­pel«. Und bei einem Blick in die Com­mons-Bil­der­samm­lung glau­be ich das auch. Bemer­kens­wert fin­de ich, dass der Tipp eigent­lich schon ganz am Anfang auf Twit­ter kam. Die Wiki­pe­dia-Sei­te »Woll­mis­peln« erschien mir aller­dings nicht zu mei­ner Pflan­ze pas­send. Da ist die­ses Bild (gemein­frei, weil alt) zu sehen:

Über die Blät­ter steht in die­sem Ein­trag in der Wikipedia:

Erio­bo­trya-Arten sind immer­grü­ne Bäu­me und Sträu­cher. Die meist gestiel­ten Laub­blät­ter sind ein­fach. Die Blatt­rän­der sind glatt oder gesägt. Neben­blät­ter sind vorhanden. 

Das half dann nicht wirk­lich wei­ter. Erst auf der Sei­te »Japa­ni­sche Woll­mis­pel« (mit der sel­ben Abbil­dung) wird es etwas kon­kre­ter. Da heißt es dann:

Die Japa­ni­sche Woll­mis­pel wächst als immer­grü­ner Baum und erreicht Wuchs­hö­hen von etwa 7 bis 10 Metern. Die behaar­ten Laub­blät­ter sind ein­fach. Der Blatt­stiel ist mit 6 bis 10 mm nur sehr kurz. Die Blatt­sprei­te weist eine Län­ge von 12 bis 30 cm und eine Brei­te von 3 bis 9 cm auf. Der Blatt­rand ist an der Basis glatt wei­ter oben gesägt. Die Neben­blät­ter sind 1 bis 1,5 cm lang. 

Die Grö­ße der Blät­ter passt. Sie sind behaart. Sie sind »gesägt«. Aber so ganz ein­fach ist das mit der Wiki­pe­dia-Beschrei­bung der Blät­ter nicht (im Ver­gleich mit dem, was ich oben über die Blät­ter geschrie­ben habe …).

Erst eini­ge der Com­mons-Fotos zur Japa­ni­schen Woll­mis­pel haben mich dann letzt­lich über­zeugt, dass es sich um die sel­be Pflan­ze han­deln muss – da sind Flaum, die Tat­sa­che, dass die Blät­ter sich auf­rol­len, und auch die Far­be gut zu erken­nen. Und auch die Bil­der der Ker­ne pas­sen zu mei­ner Erinnerung. 

Owoce Nieśplik

Jetzt bin ich gespannt, ob die klei­ne Pflan­ze irgend­wann tat­säch­lich oran­ge­gel­be Früch­te tra­gen wird. Und fra­ge mich, ob die Wiki­pe­dia das mit der Beschrei­bung bes­ser machen hät­te kön­nen, und wenn ja, wie.

3 Antworten auf „Was wächst denn da? (Update)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.