Photo of the week: Happy, it says

Happy, it says

 
Eigent­lich woll­te ich ja jetzt nicht schon wie­der eines der in Ber­lin auf­ge­nom­me­nen Fotos pos­ten. Aber ers­tens bin ich noch nicht dazu gekom­men, die ande­ren auf den Rech­ner zu kopie­ren und zu bear­bei­ten, und zwei­tens passt das hier doch sehr schön, nach­dem der Arti­kel zu Johan­nes Pona­der, Arbeit und Grund­ein­kom­men – für mich ziem­lich über­ra­schend – eine für die­ses Blog extrem wei­te Ver­brei­tung gefun­den hat, und inner­halb von drei Tagen mehr als 3000 mal auf­ge­ru­fen wur­de. CARTA hat den Text über­nom­men und hat wohl bis dato eine ähn­lich gro­ße Leser­schaft erreicht. Freut mich sehr, und ich hof­fe, auch über den Tag hin­aus (Blog­zu­grif­fe auf neue Arti­kel haben eine Halb­werts­zeit von unge­fähr einem Tag – 1600 Auf­ru­fe, 800 Auf­ru­fe, 400 Auf­ru­fe …) damit die eine oder ande­re Denk­an­re­gung gege­ben zu haben. Manch­mal lohnt es sich doch, sich hin­zu­set­zen und den im Kopf rum­spu­ken­den Rant runterzuschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.