Kurzeintrag: Flaschenmangel?

Colours of Bionade III
Hier: Fehlerlose Flaschen

Heute beim Mittagstisch im Cafe dauerte es eine Weile, bis mir klar wurde, was mich an meiner Bionade irritierte. Dort, wo über dem Etikett normalerweise der schlanke Halsansatz der Flasche beginnt, stand jetzt auf einmal etwas in dicken Glaslettern – »BECK’s«. Der Inhalt stimmte aber.

Irrtum oder Rückgriff auf Fremdflaschen wg. Überumsatz?

Dieser Beitrag wurde unter Distinktion & Ästhetik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kurzeintrag: Flaschenmangel?

  1. Die SPD scheint ihre Flasche BECK loswerden zu wollen… Und versucht es mal bei BIONADE…

    :D

  2. Vermutlich Fremdflaschen. Beim Entwicklungspolitischen Kongress der Grünen letzten Samstag kam die Rohstoff-Frage zur Sprache – und im Zusammenhang damit die Tatsache, dass die Chinesen auf dem deutschen Markt in grossem Masse Pfandflaschen aufkaufen, aus dem Rücknahmesystem wegkaufen, weil das Pfand billiger sei, nicht nur vom Energieaufwand her, als neue Flaschen herzustellen. So ein Getränkegrosshändler, der deswegen jetzt die Notwendigkeit sieht, ganz auf PET-Flaschen umzustellen, weil einfach ein Flaschenmangel bestünde. Und wenn das so ist – dann werden wohl auch die Bionade-Menschen zu kreativen Lösungen greifen, was ja nur für sie spricht.

  3. Till sagt:

    Interessant – war mir bisher gar nicht bekannt, dass neben Reis, Milch und Brot inzwischen auch eine Pfandflaschenkrise da ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.