Open Access in Göttingen

Es gibt eine Open-Access-Initiative, an der auch die Universitätsbibliothek Göttingen beteiligt ist. Das ist insofern interessant, weil die grüne Bundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaft, Hochschule, Technologiepolitik dieses Wochenende in Göttingen tagt und sich zwar auch mit Exzellenzuniversitäten, insbesondere – nämlich am 2.11. ab 18 Uhr – mit dem Thema Open Access beschäftigen wird. Diskutiert werden sollen die forschungspolitischen und hochschulpraktischen Seiten von Open Access. Der Abend im Grünen Zentrum Göttingen ist für Interessierte offen. Als ReferentInnen sind Dr. Katja Mruck und Dr. Günther Mey aus Berlin (FQS, CEDIS der FU Berlin, …) und Dr. Norbert Lossau (direkter besagter Göttinger Bibliothek) eingeladen; insofern bin ich sicher, dass es interessant werden wird. Wer sich also angesprochen fühlt, darf gerne kommen.

Warum blogge ich das? Weil ich Open Access – also den kostenfreien, öffentlich Zugang zu (wissenschaftlicher) Literatur im Internet – ein sehr spannendes Konzept finde, gerade wenn es um öffentlich geförderte Forschungsergebnisse geht. Und mir nicht hinterher anhören möchte, vorher nicht bescheid gesagt zu haben, dass da was Interessantes stattfinden wird.

Dieser Beitrag wurde unter Digitales Leben, Politik und Gesellschaft, So grün, so grün, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.