Bionade: Neue Geschmacksrichtung? (Update: »forte« jetzt »aktiv«)

Colours of Bionade I

Bionade schmeckt besser als nachgemachte Konkurrenzprodukte und auch die Werbung und Gestaltung passt. Und bisher galt die eherne Regel: Bionade gibt’s in den Geschmacksrichtungen Kräuter, Holunder, Orange-Ingwer und Litchi – bis auf letzere mag ich die alle gerne, oft gibt’s auch nur Holunder. Vor ein paar Tagen im lokalen Alnatura dann was neues, quasi die Quadratur der Natürlichkeit: Bionade pur forte (s.o.), sprich: Malzlimo ohne Geschmackszusatz. Schmeckt – gar nicht so anders als z.B. die Kräutervariante, ein bißchen saurer, ziemlich erfrischend. Anders gesagt: zumindest die Kräuter-Bionade schmeckt eigentlich weniger nach Kräuter und mehr nach dem Grundprodukt. Und der Firmenwebsite lässt sich entnehmen, dass das »Forte« auf einen doppelt so hohen Calcium- und Magnesiumgehalt hinweist. Aha.

Warum blogge ich das? Ich fand vor allem die Namensgebung amüsant. Und hoffe, dass Bionade sich nicht zu einem »jede Saison was neues«-Markenthema entwickelt. Und weil mein Edeka inzwischen schon wieder keine mehr hat – noch nicht mal mit Geschmack.

Update: (Mai 2008) Inzwischen ist die Variante »Bionade forte« als »Bionade Aktiv« im Handel zu finden. Schmeckt genauso wie oben, und hat auch weiterhin das erfrischend schlichte Verpackungsdesign aller Bionadeflaschen, nur ohne Farbe (konsequenterweise ist auch der Deckel nur blau-weiß und nicht blau-weiß-rot). Neu (bisher hier und bei »Holunder« gesehen): zusätzlich zum »Künast-Siegel« jetzt auch das EU-Bio-Siegel.

Be the first to like.

Dieser Beitrag wurde unter Distinktion & Ästhetik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.