Jeder Generation ihren Uni-Streik …

In der heu­ti­gen taz geht Chris­ti­an Fül­ler in einem nur teil­wei­se unsin­ni­gen Arti­kel der Fra­ge nach, war­um 1997/​98 ein gro­ßer Stu­dis­treik mög­lich war und war­um das heu­te nicht mehr mög­lich ist. Die Ein­schät­zung, dass der 1997/​98er Streik voll­kom­men ergeb­nis­los war, tei­le ich nicht – ich bin über­zeugt davon, dass es ohne die­sen Streik schon seit fünf Jah­ren all­ge­mei­ne Stu­di­en­ge­büh­ren geben wür­de. Ist zwar nur ein klei­ner Auf­schub, aber immer­hin. Und außer­dem hat’s eine gan­ze Genera­ti­on von Stu­dis politisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.