Archiv der Kategorie: Analoges Leben

Photo of the week: Garden cat

Garden cat

Be the first to like.

Die Zora redet

So seit ungefähr 10 Tagen benutzt die Zora zum Sprechen auch Wörter. Noch nicht so richtig viele, aber schon ein paar ziemlich wichtige. Dass sie ziemlich viel versteht, war eigentlich schon vorher klar – aber erst jetzt, wo sie selbst durchaus verständliche Dinge äußert, wird mir das so richtig bewusst. Sprache ist schon eine klasse Erfindung (Eltern an den Finger nehmen und irgendwo hinzerren aber auch).

Der derzeitige Wortschatz umfasst – alphabetisch geordnet – ungefähr die folgenden Begriffe: Ade!, Ahja, Alle!, Aua!, auch, Auto, Bagger, Ball, Bauch, Da!, Eier, Keks, Mäh!, Mama, Miau!, Milch, Müll, Nein!, Oh!, Papa, Puppe, Quack!, Wau!(und noch ein paar mehr, die mir jetzt nicht so ganz einfallen).

Lustig sind dabei die Waus und Miaus: eigentlich haben wir bisher durchaus immer von Hunden bzw. Katzen geredet – aber eingeprägt hat sich dann wohl doch erstmal das »Wie macht der Hund?« …

Warum blogge ich das? Zora-Aufpass-Wochenende …

Be the first to like.

Gelbe Gefahr

Diverse Blogs sind ihr bereits erlegen. Dieses hier jetzt auch – das zusammengebastelte traute Familienbild sieht dann so aus:

Familienbild a la Simpsons
V.l.n.r.: Zora, Till, Angela

Wer’s selbst machen will, kann sein Glück entweder bei der von einem Fastfoodkonzern gesponserten Site Simpsonize Me (nimmt ein Portraitfoto und versucht, die passende Comiczeichnung zu entwickeln) oder bei der offiziellen Seite zum Simpsons-Film (Menüpunkt Avatar basteln) versuchen. Die erstgenannte Site lässt einen das fertige Bild als transparentes PNG herunterladen, bei der zweitgenannten ist ein Screenshot (Windows: auf »Druck« drücken) hilfreich.

Warum blogge ich das? Gruppenzwang, siehe hier

Be the first to like.

Regionale Klimapolitik/grünes Klima

Noch ein Blog: im Rahmen der grünen Klimakampagnenwebsite gruenes-klima.de gibt es die Möglichkeit, Einträge im gemeinschaftlichen Blog zu schreiben.

Mache ich natürlich gerne; mein neuster Eintrag weist darauf hin, dass die Kreismitgliederversammlung »meines« grünen Kreisverbandes gestern eine (zu großen Teilen von mir vorbereitete – ein bißchen Stolz muss sein) Resolution beschlossen hat, in der dargestellt wird, welche Maßnahmen wir als Grüne regional sowohl im Themenfeld Klimaschutz als auch bezüglich regionaler Klimafolgen angehen wollen. Ich haben den Text zwar nicht explizit lizenziert, aber es spricht natürlich nichts dagegen, dass andere grüne KVs das eine oder andere daraus übernehmen.

Warum blogge ich das? Weil ich die Idee eines grünen Gemeinschaftsblogs zur Verbreiterung und Verbreitung der Klimakampagne eine ziemlich gelungene Sache finde.

Be the first to like.

Google & Global Warming

Der bei uns nicht so bekannte Earth day ist einer der Anlässe für Google, das Logo auszuwechseln. Diesmal finde ich das Ergebnis sehr gelungen:

Allerdings ist es auch überaus sinnvoll, wenn Google das Problem Klimawandel wahrnimmt – die Stromkosten betragen dort pro Jahr 50 Millionen Dollar; die Energiedichteund damit auch der Energieverbrauch – nimmt weiter zu. Ob allerdings ein Umstieg von weiß auf schwarz als Bildschirmhintergrund viel am (indirekten) Energieverbrauch durch Google ändert, halte ich doch eher für fraglich.

In related news: gerade eben habe ich einen Aufsatz gefunden, der den CO2-Fussabdruck eines Cheeseburgers (3-6 kg CO2)diskutiert.

Nachtrag: gerade habe ich noch einen kritischen Kommentar zum Earth Day gefunden, den ich den LeserInnen meines Blogs nicht vorenthalten will. Tenor: einmal im Jahr symbolisch was für die Umwelt tun führt – wie sich gezeigt hat – nicht dazu, dass der Rest des Jahres ökologischer verbracht wird. Also lieber das Symbolventil abschaffen und stärker greifende Maßnahmen einführen.

Warum blogge ich das? 2007: das Jahr, in dem der Klimawandel Allgemeinwissen wurde.

Be the first to like.

Seite 52/56    1  …  51 52 53  …  56