Photo of the week: A murder of crows VIII

A murder of crows VIII

 
Vor ein paar Tagen stell­te ich fest, dass diver­se Vogel- und Herbst­land­schafts­fo­tos aus dem Novem­ber noch unbe­ar­bei­tet auf mei­ner Fest­plat­te lagen. Zumin­dest eines davon möch­te ich ger­ne zei­gen – ein Krä­hen­schwarm in Akti­on. Oder, wenn die Augen zuge­knif­fen wer­den: viel­leicht sind es auch Stri­che eines Tuschepinsels.

Photo of the week: Dietenbach sunset

Dietenbach sunset

 
Wenn die Land­schaft hier eines kann, dann Kitsch. Kai­ser­stuhl und Voge­sen im Hin­ter­grund, im Vor­der­grund die Fel­der, auf denen der neue Frei­bur­ger Stadt­teil Die­ten­bach ent­ste­hen soll, und alles ins gol­de­ne Licht der unter­ge­hen­den Son­ne getaucht … doch, nett hier.

Ja-Sagen, Nein-Sagen, oder: am 24. Februar über Visionen für Freiburgs Zukunft abstimmen

Dietenbach-Niederungen III

In knapp zwei Wochen wird abge­stimmt. Und die Selt­sam­keit die­ses Bür­ger­ent­scheids fängt ja schon damit an, dass die Fra­ge­stel­lung ver­korkst ist – wer für den Bau des neu­en Stadt­teils Die­ten­bach ist, muss mit »Nein« stim­men, wer die Äcker nörd­lich des Rie­sel­felds unbe­baut las­sen will, muss mit »Ja« stimmen. 

Vor ein paar Tagen hat die Badi­sche Zei­tung eine reprä­sen­ta­ti­ve Umfra­ge ver­öf­fent­licht – dem­nach sind 58 Pro­zent der Freiburger*innen für den neu­en Stadt­teil, sagen also Nein. Wobei das ja fast schon wie­der an das »Nai häm­mer gsait« der 1970er anschließt.

Ob die­ser reprä­sen­ta­ti­ven Umfra­ge glau­ben geschenkt wer­den kann, ist umstrit­ten. Wie fast alles, was mit Die­ten­bach zu tun hat. Quer durch Freun­des­krei­se wie­der hef­tig dar­um gerun­gen, sozia­le Medi­en und Leser­brief­spal­ten sind voll, eben­so die Veranstaltungshallen.

Dass es die­ses Rin­gen gibt, zeigt aber auch, dass es rich­tig war, Bür­ger­ent­schei­de für die Bau­leit­pla­nung zuzu­las­sen. Reprä­sen­ta­ti­ve Demo­kra­tie, klar – aber es ist defi­ni­tiv etwas, das alle in Frei­burg angeht: soll nach Vauban und Rie­sel­feld in den 1990ern und nach vie­len Nach­ver­dich­tun­gen und inner­städ­ti­schen Ent­wick­lungs­maß­nah­men ein wei­te­rer gro­ßer Stadt­teil – noch grö­ßer als das Rie­sel­feld – dazu kom­men? Soll Frei­burg im Süd­wes­ten wei­ter wachsen.

„Ja-Sagen, Nein-Sagen, oder: am 24. Febru­ar über Visio­nen für Frei­burgs Zukunft abstim­men“ weiterlesen