Land unter

Hölderlebach flood IVNach­dem uns die Nacht über Dau­er­re­gen beglei­tet hat, rausch­te es auch am Mor­gen. Das war aber nicht der schon wie­der ver­stum­men­de Regen, son­dern der Gün­ters­ta­ler Dorf­bach (oder auch Höl­der­le­bach). Der war über die Ufer getre­ten und hat­te Stra­ße und Stra­ßen­bahn­schie­nen – und eine Tank­stel­le – über­schwemmt. Lei­der hat­te ich kei­nen Foto­ap­pa­rat dabei, es war aber durch­aus ein­drucks­voll. Mei­ne Stra­ßen­bahn fuhr noch, über teil­wei­se über­schwemm­te Glei­se und an Autos vor­bei, die meter­hoch Was­ser in die Luft spritz­ten. Wenig spä­ter, als mei­ne Freun­din das Haus ver­las­sen woll­te, fuhr die Stra­ßen­bahn Gün­ter­s­tal schon nicht mehr an. Und ein paar Stun­den spä­ter war der Spuk vor­bei, nur die abge­sperr­te Tank­stel­le, das nie­der­ge­drück­te Gras am Stra­ßen­rand und diver­ses am Rand des Baches auf­ge­türm­tes Gerüm­pel (Baum­stäm­me etc.) wie­sen drauf hin, was da heu­te mor­gen los war. Und ein noch immer sehr hoch Was­ser füh­ren­der, sehr schnell tal­ab­wärts rau­schen­der Höl­der­le­bach – wie das Foto oben und drei wei­te­re bei FlickR dokumentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.