Grüner Zukunftskongress

Heute abend beginnt in Berlin der Zukunftskongress von Bündnis 90/Die Grünen. Das ganze scheint der unten zitierten Mitteilung nach ziemlich gigantische Ausmaße anzunehmen (über 2000 Anmeldungen – Parteitage sind kleiner). Ich selbst werde allerdings erst morgen früh zum Kongress hinzukommen (und damit Zygmunt Bauman und Vandana Shiva verpassen). Verpassen werde ich auch die Grundsicherungsdebatte (in den letzten Tagen gab es noch einige Papiere pro und contra Grundsicherung, sicher auch als Vorlauf zu dieser Großdebatte). Warum? Weil parallel dazu ein von mir mitorganisierter Workshop zum Thema Wissensproduktion in der Wissensgesellschaft stattfindet (mehr dazu hier), den ich als Berichterstatter begleiten werde. Beide Workshops finden – ebenso wie ungefähr dreißig weitere am Nachmittag statt; vormittags gibt es ebenfalls etwa dreißig Workshops zu den Themenfelder Ökologie – Globalisierung/Europa – Kinder und Bildung. Da bin ich noch nicht entschieden, ob ich in den Workshop zum Thema Hochschulkapazitäten und Studierendenberg gehe oder lieber – getreu der heute von der taz ausgegebenen Parole – was zu Ökologie anschaue. Spannennd wird das ganze sicherlich. Live-Berichte gibt es sowohl auf gruene.de als auch in dem einen oder anderen Blog; von mir allerdings eher nicht.

> Info zum Kongress auf der neu designten Website von Bündnis 90/Die Grünen
> Kongressprogramm

Dieser Beitrag wurde unter Alt-Einträge abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.