Archiv der Kategorie: Freiburg

Photo of the week: Dreisam graffiti IV

Veröffentlicht unter Freiburg, Photo of the week | Verschlagwortet mit , ,  
Dreisam graffiti IV

 
Seit ich ein neues Objektiv habe, stapeln sich die Fotos auf der Festplatte. Deswegen trotz Ende September noch einmal ein Motiv aus dem August – eines der Brückengraffiti an der Dreisam verzaubert das Wasser. Genau hinschauen!

Be the first to like.


Photo of the week: Autumn lake

Veröffentlicht unter Freiburg, Photo of the week | Verschlagwortet mit , ,  
Autumn lake

 
Manchmal lohnt es sich, früh aufzustehen – und dann zum Beispiel dem See dabei zuzuschauen, wie das noch sommerwarme Wasser zu Nebel in der Herbstluft führt. (Anklicken zum Ansehen …)

2 Personen gefällt dieser Eintrag.


Photo of the week: Hochburg ruins XVII

Veröffentlicht unter Freiburg, Kinder, Photo of the week | Verschlagwortet mit , ,  
Hochburg ruins XVII

 
Trotz schon ewig in der Gegend wohnen habe ich es letzten Sonntag zum ersten Mal geschafft, die Hochburg bei Emmendingen näher zu erkunden. Und es lohnt sich (fanden auch die beiden Kinder).

Vom Bahnhof Emmendingen aus dauert der Weg – je nachdem, wie viel Landschaft dabei sein soll – rund eine Stunde zu Fuß. Mehr zur Hochburg ist beim Landesbetrieb Schlösser und Gärten sowie auf der Seite des Hochburg-Vereins zu finden. Es gibt wohl auch ein kleines Museum, das hat aber – ebenso wie die Bewirtung – nur bis 17 Uhr auf; für beides waren wir zu spät dran.

Mehr Fotos von der Wanderung zur Hochburg.

Be the first to like.


Photo of the week: The fire X

Veröffentlicht unter Freiburg, Photo of the week | Verschlagwortet mit , ,  
The fire X

 
Happy summer solstice!

Be the first to like.


Photo of the week: Dietenbachsee

Veröffentlicht unter Freiburg, Kinder, Photo of the week | Verschlagwortet mit , ,  
Dietenbachsee

 
Manchmal ärgert es mich ja, bis in die Freiburger Innenstadt einige Minuten unterwegs zu sein, beispielsweise zwanzig Minuten in der Straßenbahn zu sitzen, bis ich vom Rieselfeld beim Hauptbahnhof angekommen bin. Aber anderes entschädigt sehr dafür, am Stadtrand zu wohnen: So ist es ziemlich egal, in welche Richtung ich aus der Haustür gehe – nur wenige Minuten zu Fuß oder mit der Fahrrad entfernt finden sich Naherholungsgebiete. Im Nordwesten der Mundenhof, im Westen der Große und der Kleine Opfinger See, im Süden der Schönberg, und im Osten der hier zu sehende See im Dietenbachpark, etwas weiter dahinter dann die Dreisam und der Seepark. Jetzt müsste ich nur noch R. davon überzeugen, rauszugehen.

Be the first to like.


Seite 2/47    1 2 3 4  …  47