Glückwunsch nach Bremen

Dieser Beitrag wurde unter Politik und Gesellschaft, So grün, so grün abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Dass der Länderrat in Bremen getagt hatte, scheint sich gelohnt zu haben – aber vermutlich hat das nur wenig zum tollen grünen Wahlergebnis beigetragen. Persönlich total glücklich wäre ich natürlich, wenn es überall so aussehen würde wie hier:

Wahl Bremen
Wahlergebnisse Bremen-Steintor

Aber gut – die Welt besteht nun mal nicht nur aus Szenevierteln, in denen grün-dunkelrot eine Koalition aus Grünen und Linken eine lockere Mehrheit hätte. Dennoch: über 16 % bei einer Landtagswahl, das ist eine Superergebnis für Grüne. Und mit der Nachhaltigkeit klappt’s auch: JungwählerInnen – und in Bremen auch die schon etwas älteren bis 59 – haben Grüne gleichstark wie die CDU auf dem Stimmzettel. Jetzt hoffe ich nur, dass sich der grüne Wahlerfolg auch in einer grünen Regierungsbeteiligung widerspiegeln wird. Zu wünschen wäre es den KollegInnen aus dem Norden auf jeden Fall. Und dann gibt’s vielleicht auch einen etwas leistungsfähigeren Server.

Warum blogge ich das? Weil ich mich über das sehr gute grüne Abschneiden freue!

Be the first to like.
pixelstats trackingpixel

5 Antworten auf Glückwunsch nach Bremen

  1. Ja, das ist Steintor, nicht wahr?

  2. Inzwischen habe ich sogar (Steintor-1 und Ostertor-2 sowie Fesenfeld-1, letzteres sagt mir nichts) Wahlbezirke gefunden, in denen die grünen Ergebnisse zwischen 47,8 und 50,3 % liegen.

  3. leuphana sagt:

    Relativ wenig »Die Linke«-Wähler im Steintor. Aber für die Grünen freut es mich!

  4. Henning sagt:

    Sollte ich mal nach Bremen ziehen, wüsste ich ja nun wohin. ;-)

  5. Nachtrag: Inzwischen steht der ersten rot-grünen Koalition seit langen nur noch die Zustimmung der Parteitage im Weg (und die wird wohl auch zur Seite gehen, um im Bild zu bleiben). Insbesondere auf Loske als Bau- und Umweltsenator bin ich gespannt und hoffe, dass da ein paar spannende grüne Projekte in Bremen realisiert werden. Also: nochmal Glückwunsch in den Norden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *