Weihnachtsstress

Dieser Beitrag wurde unter Analoges Leben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Christmas Time

In weiser Voraussicht hat mir meine Liebste den hier abgebildeten Adventskalender hingehängt – Aufschrift »Ich sagte, der 24. wird bei uns ein bißchen knapp. Können wir den Termin noch was schieben?«. Genau so fühle ich mich grade. Eigentlich hatte ich mir ja unter anderem deswegen auch schon in der Woche vor Weihnachten, also jetzt, Urlaub genommen. Natürlich auch, um ein bißchen was für meine Diss. zu tun, aber vor allem, weil Weihnachten immer so plötzlich kommt. Die logische Folge von Urlaubnehmen scheint bei mir allerdings Krankwerden zu sein. Eine fiese Erkältung hat mich jetzt schon ein paar Weihnachtstermine absagen lassen (und Zora hat’s auch gleich noch erwischt).

Für die Weihnachtsgeschenke gibt’s glücklicherweise ja Amazon.

Warum blogge ich das? Vielleicht auch zur Erläuterung, warum ich sonst gerade online nicht sehr aktiv bin.

Be the first to like.

pixelstats trackingpixel

2 Antworten auf Weihnachtsstress

  1. Hallo, hallo, wir finden den Adventskalender total toll – kann man erfahren, wo es den eventuell zu kaufen gibt ???

  2. Till sagt:

    Meine Liebste hatte den Kalender hier in Freiburg in einem Innenstadt-Cafe gekauft; der Zeichner, Peter Gaymann, stammt aus Freiburg, lebt inzwischen aber in Köln. Mehr weiss ich dazu leider auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.