Objektive Ästhetik im Freiburger Wahlkampf

Ein zen­tra­les Wahl­kampf­werk­zeug ist das Pla­kat. Im Kom­mu­nal­wahl­kampf ent­fal­tet sich hier die freie Krea­ti­vi­tät, weit­ge­hend ohne Bin­dung an zen­tra­le Vor­ga­ben. Umso wich­ti­ger ist es, einen neu­tra­len Über­blick dar­über zu bekom­men. Des­we­gen hat eine unab­hän­gi­ge Jury – d.h. ich – alle im Frei­bur­ger Stadt­bild hän­gen­den Wahl­kampf­pla­ka­te gesich­tet und anhand der objek­ti­ven Kri­te­ri­en Ästhe­tik, Ori­gi­na­li­tät, Gene­rie­rung von Auf­merk­sam­keit, kom­men Inhal­te rüber, kom­men Per­so­nen rüber, und wie oft hängt das über­haupt bewer­tet. Das Ergeb­nis erstaunt – Lin­ke Lis­te und gleich danach die CDU füh­ren an. Eine Par­tei oder Lis­te, die mir – nur anhand der Pla­ka­te beur­teilt, ver­steht sich – wirk­lich gut gefällt, habe ich aller­dings nicht gefunden.

Alle Ergeb­nis­se nach dem Klick: 

Linke Liste 1
Linke Liste 2
Lin­ke Lis­te /​ Soli­da­ri­sche Stadt Freiburg
Ästhe­tik: ♥ ♥ ♥ ♥
Ori­gi­na­li­tät: ♥ ♥
Auf­merk­sam­keit:
Inhalt: ♥ ♥ ♥
Per­so­nen: ♥ ♥ ♥ ♥
Hän­gung: ♥ ♥ ♥
Sum­me: 17/​24
Bemer­kung: Schön gestal­te­te Pla­ka­te (fin­de ich), bei denen Inhal­te mit Grup­pen von drei bis vier Per­so­nen zusam­men­ge­bracht wer­den, die jeweils vor­ge­stellt wer­den. Der Auf­merk­sam­keits­fak­tor ist jedoch gering.
CDU 1
CDU 2
CDU Frei­burg
Ästhe­tik:
Ori­gi­na­li­tät:
Auf­merk­sam­keit: ♥ ♥
Inhalt: ♥ ♥ ♥
Per­so­nen: ♥ ♥ ♥
Hän­gung: ♥ ♥ ♥ ♥
Sum­me: 14/​24
Bemer­kung: Neben zwei oder drei The­men­pla­ka­ten (Bil­dung, Schul­den­frei­heit, ???) gibt es Kopf­pla­ka­te mit allen CDU-Kan­di­da­tIn­nen bzw. mit Grup­pen von drei bis vier Kan­di­da­tIn­nen. Als ein­zi­ge Par­tei pla­ka­tiert die CDU auf Plastik. 
Grüne
Grü­ne Freiburg
Ästhe­tik: ♥ ♥
Ori­gi­na­li­tät: ♥ ♥ ♥*
Auf­merk­sam­keit:
Inhalt: ♥ ♥ ♥ ♥
Per­so­nen: ♥ ♥**
Hän­gung:
Sum­me: 13/​24
Bemer­kung: Wenn mich mei­ne Erin­ne­rung nicht täuscht, sind’s mehr oder weni­ger die sel­ben Pla­ka­te wie beim let­zen Mal. Neben den Wind­rä­dern gibt’s noch die The­men »Leben« und »Bil­dung«.***

* Auf­wer­tung wegen Querformat.
** Ohne Abbil­dung: Extra-Per­so­nen­pla­kat, auch quer, 20 Köp­fe auf einmal.
*** Ande­re Moti­ve und Kopf­pla­kat ohne Bild, weil nur an weni­gen Stel­len gehängt, an die ich ohne gro­ßen Auf­wand nicht mit Foto­ap­pa­rat in der Tasche hinkomme.

GAF
Grü­ne Alter­na­ti­ve Freiburg
Ästhe­tik: ♥ ♥ ♥
Ori­gi­na­li­tät: ♥ ♥ ♥
Auf­merk­sam­keit: ♥ ♥*
Inhalt: ♥ ♥**
Per­so­nen:
Hän­gung: ♥ ♥ ♥
Sum­me: 13/​24
Bemer­kung: Kes­ser Spruch, kla­res Lay­out, schön schwarz-grün.

* Abwer­tung wegen fal­schen Anführungszeichen.
** Abwer­tung wegen Botschaftsunklarheit.

FW
Freie Wäh­ler Freiburg
Ästhe­tik:
Ori­gi­na­li­tät: ♥ ♥*
Auf­merk­sam­keit: ♥ ♥
Inhalt:
Per­so­nen: ♥ ♥ ♥ ♥
Hän­gung: ♥ ♥ ♥ ♥
Sum­me: 12/​24
Bemer­kung: Kan­di­da­tIn­nen wer­den hin­ter blau dar­ge­stellt. Das gan­ze ohne Köp­fe auch noch als Groß­flä­che. Bes­ser als bei der SPD, weil wenigs­tens dabei steht, was für Beru­fe die Kan­di­da­tIn­nen haben – und weil es zu den Frei­en Wäh­lern als Hono­ra­tio­ren­par­tei eher passt, wenn die ihre teil­wei­se recht bekann­ten Per­so­nen prä­sen­tiert, als zur SPD. Oder zur FDP.

* Ein Herz für die Groß­flä­chen­pla­ka­te mit dem Spruch »Frei­burg, Freie Bür­ger, Freie Wäh­ler«, ein Herz dafür, dass man­che der Kan­di­da­tIn­nen sich ganz wit­zig in Sze­ne setzen.

Junges Freiburg
Jun­ges Freiburg
Ästhe­tik:
Ori­gi­na­li­tät: ♥ ♥ ♥
Auf­merk­sam­keit: ♥ ♥ ♥
Inhalt: ♥*
Per­so­nen:
Hän­gung: ♥ ♥ ♥
Sum­me: 11/​24
Bemer­kung: Recht oft zu sehen: ein wir­res Graf­fi­ti, auf dem eine Simp­sons-Figur mit Turm auf dem Kopf von einem hin­ter einem Hoch­haus mit Mobil­funk­an­ten­ne ver­steck­ten UFO-Zep­pe­lin ange­grif­fen wird, der aber von den Ten­ta­keln der Son­ne gestoppt wird. Spricht ver­mut­lich Jung­wäh­le­rIn­nen an.

* Abwer­tung wegen Botschaftsunklarheit.

SPD 1
SPD 2


SPD Frei­burg
Ästhe­tik: ♥ ♥
Ori­gi­na­li­tät:
Auf­merk­sam­keit:
Inhalt:
Per­so­nen: ♥ ♥ ♥*
Hän­gung: ♥ ♥ ♥ ♥
Sum­me: 10/​24
Bemer­kung: Die Stadt ist über­schwemmt von Pla­ka­ten wie dem ers­ten gezeig­ten: ein Kopf, ein Name, die SPD kanns bes­ser. Inhal­te? Infos zu den Namen? Fehl­an­zei­ge. Evtl. gibt es auch Inhalts­pla­ka­te, wenn es sie gibt, habe ich sie jeden­falls nicht bemerkt. Gab es vor vier Jah­ren schon mal die sel­ben Plakate?

* Nur drei Her­zen, weil zwar mas­siv Köp­fe pla­ka­tiert sind, aber es auch kei­ner­lei Infos zu die­sen Köp­fen gibt.

FDP 1
FDP 2
FDP Frei­burg
Ästhe­tik:
Ori­gi­na­li­tät:
Auf­merk­sam­keit: ♥ ♥ ♥
Inhalt:
Per­so­nen: ♥ ♥ ♥*
Hän­gung: ♥ ♥ ♥
Sum­me: 10/​24
Bemer­kung: Wie die SPD setzt die FDP auf Köp­fe ohne Erklä­rung und mit einem nichts­sa­gen­den Spruch.

* Nur drei Her­zen, weil zwar mas­siv Köp­fe pla­ka­tiert sind, aber es auch kei­ner­lei Infos zu die­sen Köp­fen gibt.

Unabhängige Frauen
Unab­hän­gi­ge Frau­en Freiburg
Ästhe­tik: ♥ ♥ ♥
Ori­gi­na­li­tät: ♥*
Auf­merk­sam­keit: ♥ ♥
Inhalt:
Per­so­nen: ♥ ♥
Hän­gung:
Sum­me: 10/​24
Bemer­kung: Schön gestal­te­te Pla­ka­te, auf denen dafür gewor­ben wird, ein bis vier Frau­en in den Gemein­de­rat zu wäh­len. Die Namen und Bil­der der Kan­di­da­tin­nen ste­hen auch dabei. Sehr klein aller­dings. Das gan­ze ist rot und schön gestal­tet, aber nicht sehr aus­sa­ge­kräf­tig. Und hängt, wie auch die Grü­nen, nur vereinzelt.

* Die sel­ben Pla­ka­te wie beim letz­ten Mal, oder?

KULT
Kul­tur-Lis­te Freiburg
Ästhe­tik: ♥ ♥ ♥
Ori­gi­na­li­tät: ♥ ♥ ♥
Auf­merk­sam­keit: ♥ ♥
Inhalt:
Per­so­nen:
Hän­gung:
Sum­me: 9/​24
Bemer­kung: Die Pla­ka­te der Kul­tur­lis­te – neben dem abge­bil­de­ten gibt es auch noch einen Bie­ge­blei­stift mit dem Wort KULT – zeich­nen sich durch hohe Ori­gi­na­li­tät aus. Wer oder was war­um KULT ist, ist dage­gen nicht zu erfahren.
ohne Abb.
Chris­ten* Freiburg
Ästhe­tik:
Ori­gi­na­li­tät:
Auf­merk­sam­keit:
Inhalt:
Per­so­nen:
Hän­gung:
Sum­me: 0/​24
Bemer­kung: Bis­her habe ich von der neu­en evan­ge­li­ka­len Lis­te kein Pla­kat gese­hen. Inso­fern sind sie ers­tens schlecht gehängt, und zwei­tens in allen Kate­go­rien nur mit 0 Her­zen zu bewerten.

* Der kor­rek­te Name der Lis­te ist mir ent­fal­len, zu faul zum Nachschauen.

22 Antworten auf „Objektive Ästhetik im Freiburger Wahlkampf“

  1. sali till, tol­le idee die­ses plakate-ranking…wäre ger­ne mit­ge­kom­men auf dei­ne tour…dass du die par­tei-lin­ken nicht dabei hast fin­de ich scha­de (nen OBJEKTIVES feed­back hät­te mich da auch interessiert…)…aber die tre­ten ja auch nur inklu­si­ve an…lieben gruß! greg

  2. ergänzung…komm ja nicht sooooo viel rum gerade…bin daher nicht wirk­lich repräsentativ…aber ich haben noch gar kein grü­nes pla­kat gesehen…

  3. Schö­ne Übersicht!
    Die Kul­tur­lis­ten-Pla­ka­te hab ich noch gar nicht gese­hen. Und um ehr­lich zu sein: Die Chris­ten-Pla­ka­te* ver­mis­se ich nicht wirk­lich – schließ­lich reicht mir schon, was die PBC verkündet… :)

    *die Lis­te nennt sich übri­gens »Für Frei­burg«, habs grad mal nachgeschaut.

  4. @Greg: Die LIN­KE-Pla­ka­te habe ich ehr­lich gesagt nicht als Kom­mu­nal­wahl-Pla­ka­te wahr­ge­nom­men, son­dern dach­te, dass das Euro­pa-Pla­ka­te oder so sind, mit simp­len Über­kle­ber. Des­we­gen feh­len sie.

    Zu den grü­nen Pla­kat: ein paar hän­gen fast direkt bei Euch hin­term Haus (zwei Stra­ßen wei­ter Rich­tung Indus­trie­ge­biet Haid, da gibt’s gan­ze Hau­fen davon), ansons­ten – wie auch KULT und die Unab­hän­gi­gen Frau­en – an eini­gen Brü­cken und Stra­ßen­bahn­git­tern. Irgend­wie hat der Auf­hän­ger (kom­mer­zi­el­ler Pla­ka­tie­rer) da Mist gebaut. Oder der Kreis­ver­band Frei­burg hat viel zuwe­nig Pla­ka­te auf­hän­gen las­sen. Ich tip­pe auf den Plakatierer.

  5. @jk: Mach doch trotz­dem, ich wollt’s eigent­lich schon seit Tagen machen, bin nicht dazu gekom­men, und habe das letz­te, grü­ne Pla­kat­fo­to immer nicht hin­ge­kriegt. Weil die halt nicht hän­gen. Fän­de es jeden­falls inter­es­sant – nicht zuletzt, weil das »objek­tiv« zu 53,3% Iro­nie ist – zu was für Ergeb­nis­sen Grue­nes­Frei­burg kommt.

  6. Auch wenn dies kein Platz für öffent­li­che Beschimp­fung sein soll­te: Den SPD-Spruch »Frei­burg kann’s bes­ser« find‹ ich so beknackt, dass es zwei Inhalts-Her­zen Extra-Abzug geben müsste.

  7. Wahl­pla­ka­te sind für den par­tei­frei­en Betrach­ter in ihrer Gesamt­heit nichts wei­ter als eine peri­odisch wie­der­keh­ren­de ästhe­ti­sche Beein­träch­ti­gung sei­ner Welt. Eine geis­ti­ge Umwelt­ver­schmut­zung durch Wer­be­agen­tu­ren, die immer schwe­rer zu ertra­gen ist.

    Die Wir­kung von Pla­ka­ten ist nicht wirk­lich erforscht, da sei­ne die Dru­cke­rei­en und Agen­tu­ren vor!

    Wenigs­tens ist weder hier noch in mei­nem BW-Umfeld ein Wums-Pla­kat zu sehen.

    Wahl­kampf via Pla­ka­te fin­det nur in den Köp­fen der Wahl­kämp­fer statt. Mate­ri­al­schlacht um der Schlacht willen.

    -mei­ne 3 cent

  8. @mikel: naja, das zeigt aber doch, dass WUMS wirkt. Selbst ohne das Pla­kat zu sehen, kennst du den grü­nen Slo­gan und dis­ku­tierst dar­über. Allein das ist schon ein Erfolg, den Fir­men auf dem Markt total hoch bewer­ten wür­den (wenn’s jetzt mal nicht um Par­tei­en, son­dern z.B. um Soft­drinks gehen würde). 

    Dass die Wir­kung von Pla­ka­ten über­schätzt ist, glau­be ich auch. Dass sie nicht erforscht ist, glau­be ich nicht – es gibt ein ziem­lich gro­ßes (und oft­mals eher grenz­wer­tig wis­sen­schaft­li­ches) Feld der »Wer­be­wir­kungs­for­schung«. Ob die Wahl­pla­ka­te dem ent­spre­chen – ins­be­son­de­re die loka­len, die von Einzelpersonen/​kleinen Agenturen/​enagierten Akti­ven erstellt wer­den, ist aller­dings zu bezweifeln.

    Aber ich dreh die Fra­ge ein­fach mal um: wie sol­len Par­tei­en denn für sich wer­ben, also Wahl­kampf machen, wenn Pla­ka­te nur ästhe­ti­sche Umwelt­ver­schmut­zung sind? Dass Par­tei­en aktiv um Wäh­le­rIn­nen wer­ben, gehört für mich zu Demo­kra­tie dazu. Wel­che Form fin­dest du passend?

    Nach­trag: Zu den Dru­cke­rei­en: Pla­ka­te dru­cken ist ver­gleichs­wei­se bil­lig. Teu­er ist das auf­hän­gen, wenn’s von einer Fir­ma erle­digt wird. Das Dru­cken und Ver­tei­len von Falt­blät­tern kos­tet z.B. uns (Grü­ne, Land­kreis Breis­gau-Hoch­schwarz­wald) ein Mehr­fa­ches des­sen, was wir für Pla­ka­te ausgeben.

  9. Ich kann Mikel nur zustim­men. Inzwi­schen wird wohl so ziem­lich jeder Pfos­ten in FR von einem mehr oder min­der sym­pa­thi­schen Ange­sicht besetzt. Die rei­ne Quan­ti­tät macht hier das Gift und inso­fern ist geis­ti­ge Umwelt­ver­schmut­zung sehr tref­fend. Hof­fe, dass das nicht mit Augen­krebs enden wird ;-)

  10. Das drit­te CDU-The­men­pla­kat ver­spricht eine sau­be­re und siche­re Stadt, was aber gar­nicht zu dem Motiv passt (kann man auch der CDU-Sei­te sich anschau­en, das Plakat)…

  11. Till: Nur kurz: Mög­lich­kei­ten: ECHTE Graf­fi­ti, kei­ne auf­ge­babb­te Bemoosung. Direk­ter Kon­takt. Web. Tele­fon. Radio. Fern­se­hen. Pres­se. Blogs. Fly­er. Flashmobs. Wan­de­run­gen. Stän­de. Kon­zer­te. Was weiß ich noch alles, nur soll­te man mit die­sem Over­kill an Pla­ka­ten aufhören. 

    In Mann­heim gibt es wohl städ­ti­sche Inti­tia­ti­ven, die eine Selbst­be­schrän­kung ein­füh­ren wol­le, oder aber eine Verordnung.

    Es steht ja schon oben.

  12. @Greg: bezüg­lich der Tiny-URL: ihr tragt ja doch ziem­lich viel Gerüm­pel mit euch rum, muss ich sagen ;-) – hängt das auch irgend­wo, oder ist’s ’nen rein vir­tu­el­les Pla­kat für eine vir­tu­el­le Liste?

    Zu Fud­der: dan­ke für den Hin­weis. Ist teil­wei­se ’ne ganz inter­es­san­te Ergänzung.

    @mikel: Echt? Du hät­test lie­ber Graf­fi­ti (»Wählt Die­ter Salo­mon« oder so) als Pla­ka­te? Selbst­be­schrän­kun­gen ken­ne ich nur aus eini­gen der klei­ne­ren Umland­ge­mein­den. Z.T. gibt’s da eine gro­ßes Flä­che am Orts­ein­gang, wo alle pla­ka­tie­ren dür­fen, sonst aber nirgendwo.

  13. sali till, moin, moin,
    das pla­kat hängt in den nächs­ten tagen…es ist etwas spä­ter gekommen…

    auch für frei­burg gibt es besh­c­rän­ken­den regeln zwi­schen den parteien…z. soll man nicht an pfos­ten mit ver­kehrs­schil­dern plakatieren…es hält sich nur kei­ner dran…

    lie­ben gruß
    greg

  14. die REPu­bli­ka­ner pla­ka­tie­ren auch auf Plas­tik. bis ges­tern hin­gen in der wald­kir­cher­str noch wel­che. wenn ich noch wel­che fin­de blog­ge ich ein foto.

  15. Nach­dem die REPs nur für die Euro­pa­wahl antre­ten, glück­li­cher­wei­se nicht für die Kom­mu­nal­wahl, sind deren Pla­ka­te von vor­ne­her­ein disqualifiziert.

    Was noch neu hin­zu­kom­men könn­te, wären die Pla­ka­te der LINKEN (nicht mit der Lin­ken Lis­te zu ver­wech­seln), auf denen sie­ben wacke­re Demons­trie­ren­de wacker demons­trie­ren, und die neu­en Pla­ka­te der SPD, die jetzt tat­säch­lich Inhal­te kön­nen, und popu­lis­tisch »Ja zu bil­li­gen Woh­nun­gen« und »Ja zu siche­ren Arbeits­plät­zen« ver­kün­den. Wer will da schon nein sagen – sicher kei­ne Par­tei. Scheint der von der SPD ange­kün­dig­te Ver­such zu sein, das The­ma »Stadt­bau« doch noch hoch zu zie­hen. Sehe aller­dings nicht, dass das klappt – Extra­pla­ka­te für die Pfingst­fe­ri­en sind auch nicht unbe­dingt die Inves­ti­ti­on, die ich täti­gen würde.

    Noch ein Nach­trag: zu »Für Frei­burg« habe ich inzwi­schen ein Pla­kat gese­hen – im Schau­fens­ter eines ört­li­chen Com­pu­ter­la­dens, schwarz/​weiß, mit Bibel­spruch in meh­re­ren Spra­chen. In dem Kon­text: Weiss eigent­lich jemand, ob »Für Frei­burg« was mit den gan­zen rechts­las­ti­gen »Pro«-Parteien (»Pro Köln« etc.) zu tun hat?

  16. @till
    »Weiss eigent­lich jemand, ob »Für Frei­burg« was mit den gan­zen rechts­las­ti­gen »Pro«-Parteien (»Pro Köln« etc.) zu tun hat?«
    glau­be ich nicht, soweit ich die lis­te mal durch­flo­gen habe, sind das eher leu­te aus dem frei­kirch­lich-evan­ge­li­ka­len lager. wit­zi­ger­wei­se gibt es ja auch pla­ka­te in ara­bisch von denen – das passt nu gar­nicht zu den isla­mi­sie­rungs-angst­ha­sen von pro köln.

  17. Habe mir jetzt mal die auf Wor­d­Press basie­ren­de Web­site von Für Frei­burg ange­schaut – der selbst­ge­bas­telt-idea­lis­ti­sche Ein­druck könn­te gra­de­zu sym­pa­thisch sein, wenn’s kei­ne expli­zit christ­li­che Lis­te wäre. Jeden­falls wird dort auch begrün­det, war­um es, abge­se­hen von ein paar Kopien, nicht wirk­lich »Für-Freiburg«-Plakate im Stadt­bild gibt.

    Noch etwas ande­res: einen wei­te­ren Über­blick über die Pla­ka­te habe ich bei kommunalwahl-freiburg.de gefun­den. Und einen etwas ein­sei­ti­gen Kom­men­tar eines Gra­fik­de­si­gners dazu, was gute Pla­ka­te aus­macht, bei der Badi­schen Zei­tung.

Schreibe einen Kommentar zu Till Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.