Hilfe, ich bin ein Wort

Bzw. tau­che im Wort­schatz der Uni­ver­si­tät Leip­zig als Wort der Häu­fig­keits­klas­se 22 (sehr sel­ten) auf – genau­er gesagt, wur­de ich wohl 1995 als GAJ-Lan­des­vor­stands­mit­glied zwei Mal in der Stutt­gar­ter Zei­tung erwähnt, und ein­mal habe ich in der taz was gewon­nen. Wenn die Badi­sche Zei­tung zum Kor­pus des Pro­jek­tes gehö­ren wür­de, wär’s wohl sogar noch ein paar Mal öfter …

War­um blog­ge ich das? Aus Kuriosität.

4 Antworten auf „Hilfe, ich bin ein Wort“

  1. Naja, eigent­lich schon. Der Deut­sche Wort­schatz bezeich­net »Till Wes­ter­may­er« jedoch als Wort mit zwei Teil­wör­tern, war­um auch immer. Ver­mut­lich müss­te ich eigent­lich mit Bin­de­strich geschrie­ben werden …

  2. So außer­ge­wöhn­lich ist das doch aber nicht. Ich schät­ze, das trifft auf Mil­lio­nen von Men­schen zu. Lei­der war mei­ne Stich­pro­be zu klein, um eine seriö­se Hoch­rech­nung zu machen.

Schreibe einen Kommentar zu Till Westermayer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.