Photo of the week: Autumn road II

Autumn road II

 
Ein Nach­teil an mei­nem Job mit zwei inten­si­ven Tagen in Stutt­gart besteht dar­in, dass die Zeit extrem schnell ver­geht. Ist wirk­lich der Herbst schon wie­der vorbei?

Eine letz­te Erin­ne­rung an den dies­jäh­ri­gen Herbst – inzwi­schen liegt drau­ßen Schnee, und taut wie­der, und fällt wie­der. Und taut wie­der. All­mäh­lich soll­te ich wohl auch mal mei­ne Woh­nung weih­nacht­lich deko­rie­ren, Plätz­chen backen, Ker­zen anzün­den und Weih­nachts­ge­schen­ke ein­kau­fen. Also all das, was zu einer besinn­li­chen Vor­weih­nachts­zeit gehört. Hmm. 

Wir hat­ten ja am 1. Advent Par­tei­tag. Dass da Plätz­chen ver­teilt wur­den, fand ich nicht schlecht. Dass neben dem Rede­pult eine Ker­ze fla­cker­te – hmm. Klar, Licht in der dunk­len Jah­res­zeit, schö­ne Tra­di­ti­on – aber eben doch ganz ein­deu­tig christ­lich-abend­län­disch kon­no­tiert. Lohnt es sich, sich dar­über zu ärgern? Oder reicht es, wie bei der inner­städ­ti­schen Weih­nachts­be­leuch­tung, die Ästhe­tik mit­zu­neh­men und die Sym­bo­lik zu igno­rie­ren? Wird es Zeit für eine AG Säku­la­re Grüne? 

3 Antworten auf „Photo of the week: Autumn road II

Schreibe einen Kommentar zu Till Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.