Texte: Wissenschaft & Politik

Im Lauf der Zeit sind eine gan­ze Men­ge wis­sen­schaft­li­che Tex­te, Arti­kel und Essays ent­stan­den, die zum Teil nur online, zum Teil auch online ver­füg­bar sind. Die­se Sei­te gibt – begin­nend mit dem Jahr 1997 und eini­gen infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft­li­che bzw. kul­tur­so­zio­lo­gi­sche Haus­ar­bei­ten aus mei­ner inzwi­schen doch schon eini­ge Zeit zurück­lie­gen­den Stu­di­en­zeit – einen Über­blick dar­über, was neben den Blog­ein­trä­gen, den Publi­ka­tio­nen und lite­ra­ri­schen Ver­su­chen noch so von mir geschrie­ben wurde.

Das Copy­right für die hier ver­link­ten Tex­te liegt, wenn nichts ande­res dabei­steht, bei mir; eine Wei­ter­ver­wen­dung unter Namens­nen­nung und Link zurück auf die­se Sei­te ist in den meis­ten Fäl­len pro­blem­los mög­lich. Im Zwei­fels­fall bit­te kurz nach­fra­gen!

2010 |2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1997 | Haus­ar­bei­ten, Stu­di­en­ar­beit, Magisterarbeit

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000

1999

1997

Hausarbeiten, Studienarbeit, Magisterarbeit

  • Bis Juli 2001 habe ich an mei­ner Magis­ter­ar­beit zum The­ma »Was pas­siert, wenn eine Par­tei im Netz tagt? Der ›Vir­tu­el­le Par­tei­tag‹ von Bünd­nis 90/​Die Grü­nen Baden-Würt­tem­berg aus sozio­lo­gi­scher Sicht« gear­bei­tet. Eini­ge Noti­zen dazu sind in mei­nem Notiz­buch zu fin­den. Die Arbeit selbst ist eben­falls abruf­bar: Was pas­siert, wenn eine Par­tei im Netz tagt? (pdf, ca. 1 MB). Online gibt es wei­ter­hin den in der Zeit­schrift kommunikation@gesellschaft erschie­ne­nen Auf­satz »Poli­ti­sche Online-Kom­mu­ni­ka­ti­on unter Wirk­lich­keits­ver­dacht: Der Vir­tu­el­le Par­tei­tag von Bünd­nis 90/​Die Grü­nen Baden-Württemberg«.
  • Eben­falls über das Stu­di­um hin­aus inter­es­sant ist mei­ne Stu­di­en­ar­beit Trust in Bots: Zur Rol­le von Ver­trau­en und Repu­ta­ti­on bei Mul­ti­a­gen­ten-Sys­te­men (SoSe 2000, pdf, 670K) inter­es­sant. Das The­ma die­ser Arbeit aus mei­nem Neben­fach Infor­ma­tik ist zum einen der (sozio­lo­gi­sche) Blick auf Ver­trau­en, zum ande­ren geht es um eine kri­ti­sche Bewer­tung von ver­schie­de­nen For­ma­li­sie­run­gen von Ver­trau­en /​ Repu­ta­ti­on in Bezug auf Mul­ti­a­gen­ten-Sys­te­me, wie sie etwa für den Ein­satz im eCom­mer­ce ange­dacht sind. Ins­be­son­de­re geht es um AVALANCHE.
  • Hin­ter dem etwas umständ­li­chen Titel Wer­bung in Theo­rien glo­ba­ler Kom­mu­ni­ka­ti­on. Von den 70er Jah­ren bis heu­te (WS 1999/​2000, pdf, 420K) ver­birgt sich die Suche nach einer Theo­rie, die erklä­ren kann, war­um es in Indi­en hand­ge­mal­te Wer­be­schil­der gibt, die für die Pro­duk­te glo­ba­ler Kon­zer­ne wer­ben. Die­se Suche führt die Haus­ar­beit von Ent­wick­lungs­theo­rien der 1970er Jah­re bis zu aktu­el­len Theo­rien kul­tu­rel­ler Glo­ba­li­sie­rung, jeweils unter der Fra­ge­stel­lung, wel­che Rol­le Wer­bung zwi­schen ›Wes­ten‹ und ›Drit­ter Welt‹ dabei spielt.
  • Eine Ana­ly­se des Ver­hät­nis­ses von Wer­bung und Medi­en aus sys­tem­theo­re­ti­scher Sicht unter dem Titel Wer­bung & Medi­en. Ein para­si­tä­res Ver­hält­nis? (WS 1998/​99, 105K).
  • Unter dem Titel Bots in der Anwen­dung: per­so­na­li­sier­te elek­tro­ni­sche Tages­zei­tun­gen (SoSe 1998, 40K) gibt es einen kur­zen Über­blick über »per­so­na­li­sier­te elek­tro­ni­sche Tages­zei­tun­gen« oder auch Dai­l­y­Mes als Anwen­dungs­ge­biet von Internet-Agenten.
  • Dann habe ich mir noch die Fra­ge gestellt: StarT­rek-Fans – eine ima­gi­nä­re Gemein­schaft? (WS 1997/​98, 100K).
  • Eine Unter­su­chung zu den Ahnen, Pro­jek­ten und Chan­cen von Poli­tik im Inter­net (WS 1997/​98, 120K). Eine über­ar­bei­te Fas­sung hat 1999 bei einem Stu­die­ren­den­wett­be­werb des Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­ums einen Preis gewon­nen und kann dort inzwi­schen lei­der nicht mehr nach­ge­le­sen wer­den. Statt­des­sen ist der Text in der Wett­be­werbs­fas­sung (pdf, 277K) jetzt hier zu finden.
  • Schließ­lich noch die Zusam­men­fas­sung einer klei­nen Inter­net-Feld­stu­die zum The­ma ›Stras­se und Ver­kehr‹ (SoSe 1997).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.