Zukunft wird aus Mut gemacht – eine erste Einschätzung

Veröffentlicht unter So grün, so grün | Verschlagwortet mit , , , , ,  

»Liebe wird aus Mut gemacht«, heißt es bei Nena (und später bei Jan Delay). Dass der gestern vorgelegte Entwurf für das grüne Bundestagswahlprogramm 2017 unter dem Motto »Zukunft wird aus Mut gemacht« steht, dürfte damit durchaus etwas zu tun haben. Wie dem auch sei: diese fünf Worte konzentrieren aus meiner Sicht sehr gelungen die Haltung, mit der wir Grüne in die Bundestagswahl ziehen (sollten) – zukunftsorientiert, auf Lösungen aus, optimistisch, unverzagt – und mit Hirn und Herz.

Wer sich selbst über den Entwurf des Wahlprogramms informieren will, kann das auf der grünen Website tun. Beschlossen wird das Programm auf einer Bundesdelegiertenkonferenz im Juni. Wie immer wird es dafür Änderungsanträge geben; diesmal mit Vorlauf und der Notwendigkeit, sie über das Tool Antragsgrün einzubringen. Ich bin gespannt, ob die Zahl der Änderungsanträge ähnliche Höhen erreicht wie bei den letzten Bundestagswahlprogrammen, oder ob sie diesmal handhabbarer und damit demokratischer ausfällt.

Denn einiges ist anders: mutig und mit frischem Grün ist nicht nur das Motto, mit dem Programmentwurf vorgestellt wurde, sondern auch die Tonlage und der Aufbau des Programms unterscheiden sich deutlich von früheren Jahren. Das Programm ist spürbar kürzer. Der Anspruch ist nicht Vollständigkeit, und erst recht nicht – wie 2013 – die bis aufs letzte Komma durchgerechnete Konzeptpräsentation, sondern es geht darum, zum einen grüne Ziele darzustellen, und zum anderen um ganz konkrete, in der nächsten Bundesregierung umsetzbare Projekte, die dazu beitragen, diese Ziele zu verwirklichen.

Weiterlesen

2 Personen gefällt dieser Eintrag.

pixelstats trackingpixel


Photo of the week: Water paisley texture

Veröffentlicht unter Photo of the week | Verschlagwortet mit , ,  
Water paisley texture

 
Ganz am Anfang des Frühlings, vielleicht noch davor, ist es wichtig, genau hinzuschauen. Sonst ist der Frühling einfach zu übersehen. Achtlos laufen die Leute daran vorbei. Aber die ersten Blüten verstecken sich im Gras oder an unscheinbar wirkenden Ästen, und wenn Sonnenstrahlen sich im Wasser plätschernd reflektieren, taucht spontan ein Muster auf.

2 Personen gefällt dieser Eintrag.

pixelstats trackingpixel


Leseprotokoll Februar

Veröffentlicht unter Lesenswert | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , ,  

Flower paper

Immer diese Vorsätze. Mal sehen, ob ich es durchhalte, jeden Monat Buch zu führen über die gelesenen Bücher, und davon dann auch noch im Blog zu berichten. Hier jedenfalls mein Leseprotokoll für Februar. Diesmal mit Mythologie, Science Fiction und schwäbischer Heimatkunde.

Weiterlesen

Einer Person gefällt dieser Eintrag.

pixelstats trackingpixel


Photo of the week: Rosenmontagsumzug 48

Veröffentlicht unter Freiburg, Kinder, Photo of the week | Verschlagwortet mit , ,  
Rosenmontagsumzug 48

 
Eigentlich ist Fasnet (so heißt das hier …) ja nun nicht wirklich meins. Verkleiden – ok, das kann ganz lustig sein. Aber das ganze »Sau rauslassen«-Theater müsste von mir aus wirklich nicht sein.

Trotzdem musste ich dieses Jahr nicht nur mit zum Kinderfasching. Ein als Pirat verkleidetes Kind drängelte auch so lange, unbedingt (vor allem wegen der dort zu fangenden Süßigkeiten etc.) den Rosenmontagsumzug (aka »Fasnetmendigsumzug«) sehen zu wollen, bis wir dann – immerhin bei schönstem Wetter und mit dem Rad – uns dorthin aufmachten. Was zumindest zu ein paar ganz hübsch gewordenen Narren-Fotos geführt hat. Auch wenn das Kind mit der Süßigkeitenausbeute nur bedingt zufrieden war (»Das war voll unfair – der kleinen Prinzessin neben mir haben die ständig welche gegeben!«). Politisch war der Zug – wie meist in Freiburg – übrigens eher nicht, hier geht’s vor allem darum, dass die mehr oder weniger traditionsreichen Zünfte und Kapellen aus den Freiburger Stadtteilen und dem Rest Badens und der Schweiz sich präsentieren. Zwei Wagen aus St. Georgen hatten handgeschriebene Plakate (u.a. ging’s um die Ackerflächen im Dietenbachgelände, die bald bebaut werden sollen), und dann gab’s noch ein großes professionelles Banner »Fasnet 2017″, auf dem erläutert wurde, was dieses Jahr alles verboten ist – aber trotzdem gemacht wurde.

Einer Person gefällt dieser Eintrag.

pixelstats trackingpixel


Sieben einfache Schritte, um die Bundestagswahl doch noch zu gewinnen

Veröffentlicht unter So grün, so grün | Verschlagwortet mit , , , , , ,  

Tree/sky

Irgendwie kommt gerade alles zusammen, politisch gesehen. Fettnäpfchen und echte politische Fehler, SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz (bei dem ich mich ja immer frage, was ein Zug ohne Bremsen eigentlich am Zielbahnhof macht, und wer für den entstehenden Schaden aufkommt) vs. CDU-CSU-Kanzlerkandidatin Angela Merkel (bei der nicht mehr wirklich klar ist, wofür sie eigentlich steht) – naja, und die sinkenden Umfragewerte für uns Grüne, die haben mit all dem was zu tun. Und schlagen mächtig auf den Magen. Was also tun, um die Bundestagswahl (und Saarland, Schleswig-Holstein und NRW …) doch noch zu gewinnen?

Weiterlesen

7 Personen gefällt dieser Eintrag.

pixelstats trackingpixel


Seite 2/394    1 2 3 4  …  394