Archiv der Kategorie: So grün, so grün

Photo of the week: Pink/orange series VII

Veröffentlicht unter Photo of the week, So grün, so grün | Verschlagwortet mit , ,  
Pink/orange series VII

 
Am Wochenende – von Freitag bis Sonntag – fand die grüne Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) in Berlin statt. Das ist so eine Veranstaltung, nach der eine Woche Urlaub gut tun würde. Am Montag und Dienstag tagte der AK Wissenschaft, Forschung und Kunst der Fraktion GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg in Ulm. Für mich hieß das volles Programm seit Freitag früh, deswegen kommt das Foto der Woche mit ein bisschen Verspätung erst heute.

Ach ja – ich fand die BDK übrigens sehr konstruktiv. In den Presseberichten spiegelt sich das nicht wirklich wieder, aber nach innen war es ein Parteitag, des sich sehr ernsthaft der Aufarbeitung der Wahlschlappe gewidmet hat, der dann – in der Verabschiedung von Claudia Roth und den übrigen jetzt abtretenden Bundesvorstandsmitgliedern und Fraktionsvorsitzenden – extrem emotional war und dazu beitrug, die Partei zusammenzubringen, und bei allen unterschiedlichen Auffassungen über den besten zukünftigen Kurs, zu einen. Und in der Neuwahl des Vorstands und des Parteirats hat sich insgesamt eine Neubesetzung ergeben, mit der ich sehr zufrieden bin, und die mich zuversichtlich macht, dass es wieder aufwärts geht. Insofern war der Parteitag für mich ein Aufbruchsignal. Blümchen dazu!

Einer Person gefällt dieser Eintrag.

In eigener Sache: Bewerbung für den Parteirat von Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

Veröffentlicht unter So grün, so grün | Verschlagwortet mit , , , , , ,  

Gerade eben habe ich meine Bewerbung für den Parteirat des baden-württembergischen Landesverbands von Bündnis 90/Die Grünen abgeschickt. Der Parteirat ist der erweiterte Landesvorstand und wird im November 2013 auf der Landesdelegiertenkonferenz in Esslingen neu gewählt.

Ich bin bisher in der LAG Hochschulpolitik, in der LAG Medien- und Netzpolitik und als baden-württembergischer Länderratsdelegierter im Landesverband aktiv und glaube, dass gerade jetzt, nach der verlorenen Bundestagswahl, der richtige Zeitpunkt ist, um den sprichwörtlichen Hut in den Ring zu werfen und mich für den Parteirat zu bewerben.

Bei der Gelegenheit möchte ich allen danken, die mich bei der Entscheidung, diesen Schritt zu wagen, unterstützt haben. Jetzt bin ich natürlich gespannt auf den Parteitag – und stehe bis dahin für Rückfragen und Kommentare selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Ach ja: die Bewerbung.

4 Personen gefällt dieser Eintrag.

Der Grundwiderspruch

Veröffentlicht unter Nachhaltiges Leben, Politik & Gesellschaft, So grün, so grün | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , ,  

Rock cracks

Starke, ökologisch motivierte Nachhaltigkeit. Ein emanzipatorischer, linksliberaler Freiheitsbegriff. Nicht nebeneinander als zwei Säulen in einer Partei, sondern als gemeinsamer Antrieb der Partei. Passt das zusammen?

Weiterlesen

Einer Person gefällt dieser Eintrag.

Zwei Flügel auf der immerwährenden Suche nach der Mitte

Veröffentlicht unter Länderrat, So grün, so grün | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , ,  

Sunflower's end IV

Vielleicht bin ich einfach schon zu lange dabei in dieser Partei, vielleicht ist das der Grund, warum ich das derzeit stattfindende innerparteiliche Ringen um die Deutungsmacht nach der Wahlniederlage nicht besonders beeindruckend finde. Wir streiten über den richtigen Kurs, das tun wir als Partei, das tun wir gemeinsam – und wir tun es nicht zum ersten Mal. Und es wird, da bin ich mir sicher, nicht mit dem Durchmarsch des einen oder des anderen Flügels enden, sondern mit einer neuen Selbstgewissheit grüner Eigenständigkeit.

Eingeständnisse und Eigenständigkeit

Auch der gestern stattgefundene Länderrat zum Wahlausgang, an dem ich als Delegierter für Baden-Württemberg teilgenommen habe, ändert nichts an dieser Bewertung. Nein, er bestärkt mich sogar in dieser Auffassung. Klar: Es gab die großen Schaufensterreden, in denen nicht nur für den einen oder anderen Kurs geworben wurde, sondern auch versucht wurde, die Schuld für die Wahlniederlage möglichst auf der anderen Seite des innerparteilichen Spektrums abzuladen. Einige Reden lassen sich hier richtig schön als Musterbeispiel dafür hernehmen, wie versucht wird, nachträglich ein neues Narrativ über die Tatsachen zu stülpen, bei dem dann die »andere Seite« schlechter als vorher dasteht.

Weiterlesen

3 Personen gefällt dieser Eintrag.

Photo of the week: Green leafs

Veröffentlicht unter Photo of the week, So grün, so grün | Verschlagwortet mit , ,  
Green leafs

 
Ich kann es nicht oft genug sagen: In Kürze wird gewählt, und die Wahlentscheidung bedeutet tatsächlich etwas. Übrigens nicht nur nächstes Wochenende im Bund und in Hessen, sondern auch morgen in Bayern. Menschen aus Franken, Ober- und Niederbayern, die noch Fragen an uns Grüne haben, können die bei der Bayern-Ausgabe von Drei-Tage-Wach loswerden. Und wer sich im Bund noch unschlüssig ist, mag vielleicht etwas darüber lesen, was andere an Lügen und Gerüchten über Grün erzählen, und wie es wirklich ist, oder den grünen Steuerrechner ausprobieren. Die Devise heißt: Vom Umfrageherbst nicht bange machen lassen!

Einer Person gefällt dieser Eintrag.

Seite 3/54    1 2 3 4 5 6 7 8 9  …  51 52 53 54