Kurzeintrag: zu 95 % grün

Zum Wahlkampfendspurt hat die Bundesgeschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen jetzt den »Grün-o-mat« ins Netz gestellt. 20 mehr oder weniger suggestive Fragen später weiß jede/r, wie grün (im Sinne der grünen Beschlusslage) er oder sie wirklich ist. Bei mir kommen jedenfalls 95 % heraus – keine 100 % v.a. deswegen, weil ich das konkrete Mindeslohnmodell der Bundestagsfraktion nicht so gut finde. Interessant wäre jetzt, mal die Programme anderer Parteien über die Fragen zu legen und zu schauen, wie grün SPD, CDU, FDP und LINKE inzwischen sind. Oder so.

Wer’s ausprobieren will: http://www.gruen-o-mat.de/

Be the first to like.

Dieser Beitrag wurde unter So grün, so grün abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Kurzeintrag: zu 95 % grün

  1. thorsten sagt:

    Trotz gleicher Antworten (wobei ich hin- und hergerissen war: muss man gegen Mindestlöhne sein, wenn man für ein Grundeinkommen ist…?) bin ich aber zu 97% grün – ellebätsch. Wohl wegen der Gewichtung :)

    Und: Was das Gebührenfreie Erststudium anbelangt müsste man für die Baden-Württemberger wohl leider die Antwort umdrehen…

  2. Ich vermute eher, wegen dem »v.a.« – es gab noch eine zweite Frage, bei der ich »unentschieden« angekreuzt habe. Aber welche das ist, verrate ich jetzt nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.